Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #7736 - Karma-Hinterfragung bzw. spirituelle Verantwortung:
Vampir-Club Forum Freitag, 21. Februar 2020
Es ist jetzt 03:11 Uhr

Vampir-Club Forum » Religion, Okkultismus, Esoterik » Karma-Hinterfragung bzw. spirituelle Verantwortung:

«« Einen Thread zurück
Gott und das Böse
Einen Thread weiter »»
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (1x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Adamon
Altmeister

Adamon

442 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#7736 gepostet am 06/02/2020 16:28:09 Uhr (Noch keine Antwort eingegangen, 12x gelesen)
Wenn Wir heute von "Karma" sprechen, meinen Wir zumeist,
"die Rück-Wirkung ehemaliger Taten aus diesem
oder anderen Leben",
- gleich, ob diese Leben nun hintereinander
oder auch nebeneinander
stattgefunden haben bzw. stattfinden. -


Ein grosser Teil dieser Betrachtungsweisen ist persönlicher Natur,
- man fühlt sich persönlich angesprochen,
- man tut jemandem etwas
persönlich an bzw. es wird einem/r etwas persönlich angetan,
- denn DAS ist es ja schliesslich, was Wir erleben. -

Und dieses "Persönliche" ist es auch, was gemeinhin als Argument
für Rückzahlungen, Bestrafungen bis hin zu Rache-Aktionen
herhalten muss...

Ich möchte dem gerne ein Modell entgegenhalten, das Modell
der individuellen "Raum-Auswirkung":


Beispiel: Person A hat eine spezielle Fähigkeit
und Ich neide dieser Person diese Fähigkeit,
- so wäre es denkbar, dass Ich, - aus diesem Neidgefühl heraus
dieser Person falsche Informationen vermittle, die es mit
sich führen, dass Person A seine Fähigkeit nicht
voll entfalten kann. -

Auf der "persönlichen Ebene" bedeutet das:
Ich setze aus einem niedrigen Anreiz (Neid) heraus
eine destruktive Aktion (falsche Informationsvermittlung)
und schaffe damit eine Ursache, die ohne mich nicht stattgefunden hätte,
- aufgrund dieser Ursache wird irgendeinmal
eine andere Person mich in Bezug auf
eine meiner Fähigkeiten falsch informieren und als Folge davon
werde ich eine Fähigkeit nicht voll ausleben können. -

Das setzt jedoch voraus, dass
"Ich mir meines Neides bewusst bin",
- dem ist jedoch keineswegs immer so...

Ich behaupte nun: "All dies vollzieht sich
auf der rein energetischen Ebene"
und wird nur "in erster Linie persönlich erfahren". -

Sprich:
Auch wenn Wir keine Uns bewussten Personen wären,
- sondern z.B. Kleinstteilchen im Raum gäbe es diese Konstellation:

Teilchen A hat eine Fähigkeit, Teilchen B hat sie nicht,
- Teilchen B merkt diesen Unterschied
und verändert aufgrund dieses
Unterschiedes sein Verhalten mit dem Ergebnis, das Teilchen A
seine Fähigkeit nicht voll entfalten kann,
- völlig ohne sich dessen
bewusst zu sein. -

Das Ergebnis wäre dasselbe: Teilchen B wirkt sich im Raum aus
und "imprägniert den Raum mit einer Aktion, die dazu führt,
dass diese Aktion Teilchen B irgendwann selber erlebt",
- um "diese Aktion aus Spiegelperspektive erleben und
folglich daraus lernen zu können". -

Sinn und Zweck dieses Verhaltens ist folglich
"die Lernperspektive und diese allein". -


Und daran ändert sich auch nichts in späteren
Verdichtungen als bewusste Inkarnation. -

Selbst wenn Person B sich dessen bewusst ist, dass sie Person A
mit einer Aktion z.B. aus Neid heraus einschränkt, - tut sie es
unbewusst um "daraus zu lernen",
- und NICHT aus einem Person B
mglw. bewussten Grund wie einer "böser Absicht" heraus. -

Die sog. "böse Absicht" ist nur ein Transportmittel,
um zu diesem Lernerfolg zu gelangen und kein Hinweis
auf ein "bösartiges Gemüt", nicht einmal dann, wenn
sich die benannte Person als "bewusst böse" erlebt. -

Die Taten geschehen in erster Linie als energetische Bestrebungen im Raum,
werden nur von bewussten Individuen vollzogen
und aufgrund deren
Zustände als bewusste Handlungen erlebt. -


Gesegnetes Sein, - Adamon von Eden. -




Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
Druckansicht

Antwort verfassen E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]

Noch keine Antwort auf den Thread eingegangen

Antwort posten    


 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0