Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #3947 - Megans Haus
Vampir-Club Forum Mittwoch, 26. Februar 2020
Es ist jetzt 07:02 Uhr

Vampir-Club Forum » RPG Archiv » Megans Haus

«« Einen Thread zurück
Der Sternenwald
Einen Thread weiter »»
Kellergewölbe unter Megans Haus
Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] ... [ 9 ]
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

femme_fatale
User

femme_fatale

75 Beiträge
Seit: 03.01.2007
(offline)

#3947 gepostet am 02/06/2007 21:50:57 Uhr (84 Antworten eingegangen, 8188x gelesen)
Äußeres:
das haus steht abgeschieden von menschen und umhüllt vom nebel in der nähe vom nebelmoor. es ist ein zweistöckiges, im 19.jhd. erbautes marmorhaus. um ins innere zu gelangen muss man ein paar treppen aufsteigen, man befindet sich dann unter einem kleineren dach. hier stehen ein paar blumentöpfe mit ausgetrockneten blümen und eine bank.
um das haus herum erstreckt sich ein garten. hier wachsen große alte bäume und rosenbüsche. hinter dem haus steht ein alter brunnen und eine weiße bank.
das haus und den garten umgibt ein hoher gitterzaun. um in den garten von außen zu gelangen muss man durch das gittertor gehen.
Innneres:
wenn man durch die außentür hereinkommt gelangt man in einen großen korridor, an den dunkelroten wänden sind kerzenhalter befestigt(im haus gibt es keinen strom). links befindet sich eine tür, die in den Keller führt, der sich unter dem ganzen haus erstreckt. hier wohnt Gawrila. wenn man nach rechts geht kommt man in ein großes Esszimmer. die wände sind hier ebenfalls dunkelrot, von der decke hängt ein kronleuchter mit kerzen. den raum erhellen sechs große fenster, die mit schwarzen gardinen ausgeschmückt sind. in der mitte des zimmers steht ein großer rechteckiger esstisch. auf dem tisch stehen alte kerzen. um den tisch herum stehen zwölf stühle. in der wand ist ein alter großer kamin eingebaut, über ihm hängt außerdem ein altes frauenporträt, das wahrscheinlich aus dem 17.jhd. stammt.
wenn man an der kellertür vorbeigeht, sieht man links eine große hölzerne treppe, die sich wendend in den 1.stock führt. oben gleich links sieht man eine tür. in diesem zimmer ist eine kleine bibliothek untergebracht(hier verbringt megan die meiste zeit). die eine wand wird völlig von bücherregalen verdeckt. an den anderen wänden befinden sich kerzenhalter und zwei fenster. hier stehen ein großer schreibtisch und ein stuhl. auf dem tisch liegen ein paar bücher und steht eine kerze. der tisch enthält einen schließfach(drinnen liegen ein paar bilder von megans familie, den schlüssel vom schließfach trägt megan an einer halskette auf ihrem hals).
geht man den gang weiter sieht man eine weitere tür. das badezimmer. hier steht ein altmodisches bad, gegenüber dem bad ist ein waschbecken befestig, über ihm hängt ein spiegel.
die dritte tür am ende des ganges führt zu megans zimmer. In der mitte hängt ein kronleuchter, an den wänden hängen weitere kerzenhalter. das zimmer wird von einem großen fenster erhellt. an der seite steht ein großes bett, in dem megan schläft(sie braucht keinen sarg, da es tagsüber wegen dem nebel immer trüb ist). links vom bett steht ein Eichenschrank, rechts ein kleines tischchen. gegenüber dem bett steht ein kleiner schreibtisch. hier befinden sich ebenfalls ein paar bücher, kerzen, eine feder mit tinte und weiße blätter.
am ende des ganges sieht man ein fenster. oben befindet sich eine lücke zum dachboden(ist immer verschlossen).


als gott den menschen erschuf, war er bereits müde;das erklärt manches (Mark Twain)
Druckansicht

Antwort verfassen E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Das_Ghul
Anwärter des inneren Kreises

Das_Ghul

150 Beiträge
Aus: mir
Seit: 14.10.2006
(offline)

#77560 gepostet am 14/06/2007 01:24:31 Uhr
"Willkommen daheim, Grünelb", knurrt Gawrila in unverhohlen sarkastischem Tonfall. "Ihr kommt gerade rechtzeitig zur Vesper."

In Megans Augen sieht er ihren Hunger auflodern, und für den Bruchteil einer Sekunde huscht ein Lächeln über seine Lippen...


Jehova! Jehova!
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

VINCENT_VALLENTYNE
Mitglied des inneren Kreises

203 Beiträge
Seit: 12.12.2006
(offline)

#77584 gepostet am 14/06/2007 13:37:49 Uhr
Irgenetwas in der Stimme des Ghuls gefoel Eladan nicht die zwei hatten irgendwas vor, langsam dachte er bei sich war es vielleicht doch ein Fehler sich so weit von Lorien zu entfernen denn in diesem Lande konnte er keine Unterstützung vom Wald an sich erwarten, nun er hielt die zwei im Auge, er ahnte das da noch was kommen würde.


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Evanesca_Fillia_Athar
User

Evanesca_Fillia_Athar

56 Beiträge
Seit: 23.05.2007
(offline)

#77599 gepostet am 14/06/2007 18:22:25 Uhr
Nachdem ich der schwachen Spur des (weder menschlichen noch vampirischen Wesens) durch endlose Landschaften mit allen Kapriolen gefolgt bin, lande ich nun hier, vor diesem Haus (und das, nach dem ich dieses unapetitliche Moor durchlaufen bin). Jetzt stehe ich hinter dem Haus und bewege mich langsam dem Garten vor dem Haus zu. Dort ist die Spur so stark, wie nie zuvor. Vielleicht ist der Eindringling noch hier!


******************
carpe noctem
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

femme_fatale
User

femme_fatale

75 Beiträge
Seit: 03.01.2007
(offline)

#77652 gepostet am 15/06/2007 20:03:07 Uhr
Megan sieht ein kurzes lächeln in Gawrilas gesicht, sie weiß, dass er ihren hunger bemerkt hat.
plötzlich spürt sie noch ein anderes fremdes wesen, es ist nicht Eladan. ist heut der tag der offenen tür?, denkt sie verärgert und schaut Gawrila fragend an, er müsste es auch bemerkt haben.


als gott den menschen erschuf, war er bereits müde;das erklärt manches (Mark Twain)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

VINCENT_VALLENTYNE
Mitglied des inneren Kreises

203 Beiträge
Seit: 12.12.2006
(offline)

#77678 gepostet am 16/06/2007 12:03:10 Uhr
Langsam und mit flüssigen Bewegungen trat Eladan rückwärts,
vielleicht wäre es doch besser langsam zu verschze entwickelte sich nicht gut und diese Frau....das glitzern in ihren Augen machte Eladan nervös...sie wirkte irgendwie wie leicht abwesend, HUNGRIG. Ja es war wirklich besser langsam den Rückzug anzutreten also vorsichtig richtung Moor wieder.


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Das_Ghul
Anwärter des inneren Kreises

Das_Ghul

150 Beiträge
Aus: mir
Seit: 14.10.2006
(offline)

#77685 gepostet am 16/06/2007 17:20:04 Uhr
Auch Gawrila nimmt eine neue Aura wahr - und erkennt sie als diejenige, die ihn ursprünglich dazu bewogen hat, dem Elf zu folgen! Dies erweckt seine Neugier... Er unternimmt keinen Versuch, Eladan aufzuhalten, hat sich dessen Züge aber genau eingeprägt und ist sich sicher, diesem Wesen nicht zum letzten Mal begegnet zu sein...


Jehova! Jehova!
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

femme_fatale
User

femme_fatale

75 Beiträge
Seit: 03.01.2007
(offline)

#77808 gepostet am 18/06/2007 22:44:56 Uhr
Megan sieht wie Eladan sich langsam zurückzieht "Bleib hier..." flüßtert sie leise, ihr blick wandert langsam auf seinen hals.


als gott den menschen erschuf, war er bereits müde;das erklärt manches (Mark Twain)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

VINCENT_VALLENTYNE
Mitglied des inneren Kreises

203 Beiträge
Seit: 12.12.2006
(offline)

#77810 gepostet am 18/06/2007 22:50:25 Uhr
"ach ich soll bleiben" fragt Eladan und lächelt dabei er merkt wie die "Vampirin" seinen Hals fixiert und da kommt ihm die Geschichte des alten alten Schreckens in den Sinn, der sich vom Blut ernährt. Langsam weicht er weiter zurück lässt Sie dabei aber nicht aus den Augen, die Klingen immer noch vor sich tanzend.


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Das_Ghul
Anwärter des inneren Kreises

Das_Ghul

150 Beiträge
Aus: mir
Seit: 14.10.2006
(offline)

#77819 gepostet am 19/06/2007 13:43:55 Uhr
"Greift ihn euch, Herrin!" ermuntert Gawrila Megan. "Wenn ihr gestattet, werde ich mich derweil um den zweiten Eindringling kümmern..." Mit diesen Worten verschwindet er hinter dem Haus, bereit, seine Klauen sprechen zu lassen...


Jehova! Jehova!
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

VINCENT_VALLENTYNE
Mitglied des inneren Kreises

203 Beiträge
Seit: 12.12.2006
(offline)

#77822 gepostet am 19/06/2007 14:11:06 Uhr
"Mich greifen?Ja das versucht erst mal" langsam wirde es Eadan zu bunt immer weiter entfernt er sich in Richtung wo die kleine stinkende Gestallt gerade hin verschwunden ist, die Vampirin scheint abgelenkt...jetz oder nie, Eladan rennt los.


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] ... [ 9 ]
Antwort posten    

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0