Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #6431 - Vampire als "Sehnsuchts-Stiller"?
Vampir-Club Forum Mittwoch, 27. Mai 2020
Es ist jetzt 05:35 Uhr

Vampir-Club Forum » Archiv » Vampire als "Sehnsuchts-Stiller"?

«« Einen Thread zurück
blut
Einen Thread weiter »»
Kein Betreff angegeben
Seite: [ 1 ] [ 2 ]
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Gast
#6431 gepostet am 03/02/2010 16:35:08 Uhr (12 Antworten eingegangen, 1655x gelesen)
Werte Lord und Ladies,

es gibt eine Frage, die mich seit längerem beschäftigt und wozu ich gerne mal eure Meinung gewußt hätte.
Warum üben Vampire, vor allem auf uns Frauen, so eine magische Anziehungskraft aus? In den meisten Kurzgeschichten, Gedichten und auch Filmen werden männliche Vampire als überdurchschnittlich attraktiv beschrieben. Es scheint der Gipfel aller sinnlichen Genüsse zu sein, von einem Vampir begehrt zu werden. Ist es das Spiel mit der Gefahr, die zweifelsohne von einem solchen Wesen ausgeht? Ist es die Hoffnung, dass eine Beziehung dieser Art nicht wie mit "normalen" Menschen dem Alltagstrott zum Opfer fällt? Ist es der Wunsch einem Wesen der Nacht unsere dunkle Seite zu offenbaren? Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Hochachtungsvoll Momo69


Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

Seelenblut

298 Beiträge
Aus: Flensburg
Seit: 28.12.2009
(offline)

#100546 gepostet am 04/02/2010 18:38:38 Uhr
Werte Lady Momo69
Eine sehr interessante Frage die ihr da stellt.
Ich denke das es vieleicht die Hoffnung auf ewige Liebe ist die manche Frauen hegen.
Wenn man einmal an Bücher oder Filme denkt, so wird den Vampiren meistens auch ein sehr hohes Alter und viel Wissen und Erfahrung zugesprochen...
Und mal ganz erlich welche Frau sehnt sich nicht nach einen erfahrenem Liebhaber Grinsen
Mit Sicherheit liegt es wohl auch an dem Spiel mit dem Feuer das manche so reitzt, man tut etwas Verbotenes und bekanntlich bereitem einem die Dinge die verboten sind, die größte Freude.
Ich persöhnlich bin nicht übermäßig scharf auf eine solche Begegnung und dennoch auch nicht abgeneigt...
Es riecht so nach Abendteuer Lachen
Naja so ist zumindest meine Meinung

Mit Grüßen
Seelenblut


Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#100565 gepostet am 05/02/2010 18:49:16 Uhr
werte Lady Seelenblut,

die Sachen mit der ewigen Liebe und dem erfahrenen Liebhaber sind tatsächlich interessante Aspekte. So habe ich das noch gar nicht gesehen. Zwinkern Auch ich glaube, dass die Abenteuerlust einen großen Reiz ausübt. Einfach mal eine andere Tür öffenen und in eine unbekannte, vielleicht auch gefährliche Welt abtauchen, sich dem Reiz des Verbotenen hingeben...! Hach, ich fürchte, ich gerate da gerade ins Schwärmen. Ich frage mich, wie viele von uns sich wohl auf soetwas einlassen würden? Wenn ich die Möglichkeit hätte, jederzeit in meine Welt zurück kehren zu können, könnte ich mir das eigentlich recht gut vorstellen.

Hochachtungsvoll Momo69


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

Seelenblut

298 Beiträge
Aus: Flensburg
Seit: 28.12.2009
(offline)

#100706 gepostet am 09/02/2010 14:45:38 Uhr
Seid gegrüßt Lady Momo69
Ich denke das es schon eine Menge Frauen gibt die sich auf soetwas einlassen würde, natürlich unter der Voraussetzung das es nichts Endgültiges wäre.
Jedoch gibt es da Einiges zu bedenken.....
Erstmal stellt sich mir die Frage ob es überhaupt möglich ist nach einer solchen begegnung wieder in seine eigene Welt zurück zu keren. Wenn man bestimmte Dinge erfahren hat, gibt es manchmal kein zurück. Man steckt in einer ganz neuen Realität unfähig in seine altes naives Leben zurück zu keren.
Und die zweite Frage ist ob man es überhaupt will.
Ich denke da spielt die Liebe eine große Rolle, müsse man sich zwischen seinem Liebsten und seinem alten Leben endscheiden, wie würde diese Endscheidung ausfallen?
Man sollte wohl lieber etwas vorsichtiger sein mit seinen Wünschen, denn sie könnten sich erfüllen....
Leider ist mir das erst viel zu spät klar geworden Smilie

MIt Grüßen
Seelenblut


Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#100743 gepostet am 10/02/2010 11:52:18 Uhr
Verehrte Lady Seelenblut,

Ihr habt recht, wenn Ihr sagt, dass man vorsichtig in der Äußerung von Wünschen sein soll. Man bedenkt natürlich vorher nicht alle Konsequenzen. Die Positiven Aspekte stehen im Vordergrund und alles Negative wird (bewust oder unbewust) ausgeblendet. Ich weiß auch nicht, ob bei der Begegnung mit einem Vampir immer Liebe im Spiel sein muß? Ist es nicht vielmehr das Verlangen, die Erotik und/oder das Spiel mit der Gefahr und dem Feuer? Natürlich kann es passieren, dass man nicht mehr in sein altes Leben zurück möchte, aber andererseits könnte ich mir auch vorstellen, dass man sich der Werte, die man besitzt, bewuster wird und sie mehr zu schätzen weiß. Kann man das Leben und den Alltag, welches man jahrelang erlebt und geführt hat einfach so hinter sich lassen? Es gibt sicher Frauen (oder auch Männer) die das können. Für mich halte ich das eher für unwahrscheinlich. Aber ich bin auch schon etwas länger auf dieser Welt und habe viel erlebt, so dass ich meinen jetzigen Standard zu schätzen weiß! Aber wie gesagt, für einen kurzen (oder auch etwas längeren) Moment würde ich gerne mal in die Arme eines Vampires flüchten. Was ich anschließend mit dieser Erfahrung mache...... Wer weiß?
Ich danke Euch jedenfalls sehr für Eure ausführliche Antwort!

Hochachtungsvoll Momo69

Erlaubt Ihr mir noch die Frage, ob Ihr etwas genauer darauf eingehen könntet, was Ihr damit meintet, als Ihr sagtet, Ihr habt auch erst zu spät gemerkt, dass man vorsichtig mit Wünschen umgehen sollte? Klingt sehr interessant...


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

Seelenblut

298 Beiträge
Aus: Flensburg
Seit: 28.12.2009
(offline)

#100744 gepostet am 10/02/2010 15:14:00 Uhr
Werte Lady Momo69
Um nochmal auf eure Frage zurück zu kommen, muss ich etwas weiter zurück greifen.
Wie ich in einem anderen Traed schon erwähnt habe, starb meine Mutter bei meiner Geburt und wer mein Vater war, war leider nicht bekannt.
So bin ich bei meinen Großeltern aufgewachsen.
Sie haben mir erzählt das meine Mutter seid ihrer frühsten Kindheid anders war als andere Kinder, sie sah oder fühlte Dinge die sonst niemand wahrnehmen konnte und wie so oft wurde es einfach als geistige Erkrankung abgetan.
Weiter sagte meine Großmutter das es einen Wandel in ihrem Leben gegeben hatte, es hatte wohl den Anschein als hätte sie plötzlich alles verstanden und als viele es ihr dann leichter mit allem klar zu kommen.

So, nun zurück zu mir.
Auch ich war von klein auf anders und ich fragte mich immer warum.
Ich habe mir gewünscht das ich genau wie meine Mutter einen "Wandel" erleben könnte, etwas das mir hilft mich besser zu verstehen. Leider ist es auch passiert und nun wünsche ich mir ich könnte es rückgängig machen. Ich wünschte ich könnte einfach in mein altes naives Leben zurück und hätte bestimmte dinge einfach nie erfahren oder erlebt.
Ich hätte lieber weiterhin in der Angst gelebt verückt zu werden, als zu wissen das ich zwar Geistig volkommen gesund, aber trotzdem nicht normal bin.
Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich ausgedrückt..
Hochachtungsvoll
Seelenblut


Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

Seelenblut

298 Beiträge
Aus: Flensburg
Seit: 28.12.2009
(offline)

#100745 gepostet am 10/02/2010 15:43:47 Uhr
Verzeit Lady Momo69
Ich bemerkte grade das ich eure eigendlichen Fragen völlig außer acht gelassen habe, ich war zu sehr damit beschäftigt mich zu erklären.
Trotzdem möchte ich noch einmal auf eure anderen Fragen eingehen. Ich finde dieses Thema wirklich interessant.
Selbstverständlich muss bei einer solchen Begegnung nicht immer Liebe im Spiel sein, ihr habt volkommen recht was die anderen Reitze angeht. Jedoch denke ich das grade diese Reitze oft der Auslöser für stärkere Gefühle sind. Ich muss euch Recht geben das es wohl nicht einfach ist alles hinter sich zu lassen. Auch ist es möglich das, wenn man erstmal eine andere Welt kennengelernt hat, seine eigene viel mehr zu schätzen weiß.
Es ist aber auch möglich das, wenn man sich dieser andern Lebensart bewusst geworden ist, einem sein eigens Leben plötzlich noch leerer vorkommt. Und ich denke in diesem Fall fällt es nicht mehr so schwer sein bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Ich denke das da einfach jeder anders reagieren und handeln würde, ich persöhnlich bin mir garnicht mehr so sicher ob ich nicht die Chanche ergreifen würde und einfach vor meinem Leben weglaufen würde.
Ich weiß das es sicherlich sehr feige wär aber naja warum nicht auch mal feige sein? Smilie

Mit Grüßen
Seelenblut


Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Want_To_Believe
Anwärter des inneren Kreises

Want_To_Believe

183 Beiträge
Aus: euren Köpfen
Seit: 25.02.2009
(offline)

#100754 gepostet am 11/02/2010 00:03:14 Uhr
Hallo.

Geschrieben von Gast am 10.02.2010 11:52 Uhr:
und/oder das Spiel mit der Gefahr und dem Feuer?


..Ich bin zwar keine Frau, doch kann ich sagen, dass jeder Mensch einen gewissen Reiz darin sieht, mit der Gefahr zu spielen. Der eine mehr, der andere weniger. Und das ist nicht bloß dahergesagt, denn jeder Mensch hat die Neugier nach Unentdecktem. Und da wir alle hier in einer relativ heilen Welt aufgewachsen sind, ist die Gefahr und das Ungewisse eben das Unbekannte, nach dem unsere Neugier dürstet.


Mit Grüßen,
WtB.

[ Nachricht wurde von Want_To_Believe am 11.02.2010 um 00:04h bearbeitet ]


Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

-George Bernard Shaw
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#100882 gepostet am 14/02/2010 18:38:29 Uhr
Verehrte Lady Seelenblut,

verzeiht bitte, dass ich mich jetzt erst auf Eure Antworten melde, aber ich war in der letzten Woche auf "Tournee" und so gut wie gar nicht zu Hause.
Eure erste Antwort wirft bei mir eher mehr Fragen auf, als dass sie welche beantwortet. Mir scheint, Ihr habt in Eurem bisherigen Leben schon sehr viel Unschönes erlebt. Das bedaure ich sehr, da ich doch eine sehr behütete Kindheit und auch eine mehr oder weniger behütete Jugend erleben durfte. Ich würde sehr gerne mehr über Euch erfahren, wenn es mir denn erlaubt sein darf, danach zu fragen. Allerdings bin ich der Meinung, dass dieses Forum vielleicht nicht unbedingt der passende Raum dafür ist... Vielleicht bietet sich an anderer Stelle irgendwann eine Möglichkeit dafür.

Zu Eurer zweiten Antwort: Ihr habt völlig Recht, wenn Ihr sagt, man könne einem neuen Leben (sei es nun das gefährliche, aufregende an der Seite eines Vampirs, oder ein anderes) mehr abgewinnen, als dem gewohnten Alltag. Ich denke, jeder von uns greift da auf Erfahrungswerte zurück. Wenn Ihr mit Eurem jetzigen Wissensstand lieber wieder in Eurer altes, "naives" Leben zurück möchtet, hat das sicher seinen Grund. Aber das wußtet Ihr ja zum damaligen Zeitpunkt noch nicht. Seid Ihr sicher, dass Ihr nicht wieder denselben Weg wählen würdet?
Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass Unwissenheit schlimmer ist, als eine schlimme Gewissheit. Ich für meinen Teil kann damit besser umgehen. Und damit zurück zum Thema. Wie schon gesagt, habe ich einige Jahre mehr Lebenserfahrung, die mich in meinen Ansichten geprägt haben. Als ich in Eurem Alter war, habe ich mich oft und gerne in die Arme von (ja ich denke ich kann es ruhig sagen) Vampiren geflüchtet. Es waren aufregende Erlebnisse und Momente der Gefahr dabei und ich habe es in vollen Zügen genossen. Jedoch würde ich heute diese Wesen nur noch als Gast und nicht mehr als ständige Wegbegleiter in mein Leben lassen. Vielleicht auch, weil ich eine Frau bin, die gerne über alles die Kontrolle behält und selbst sehr strukturiert ist. Von daher empfinde ich es als durchaus reizvoll ab und an die Kontrolle (kontrolliert) zu verlieren. Aber eben nie ganz! Es ist eher ein Spiel, ein Rollenspiel, in das man sich begibt. Und da ja Vampire bekanntlich immer gerne die völlige Kontrolle übernehmen, wäre ich wohl auch nicht die richtige Gefährtin an seiner Seite.
Ich denke, um sich auf einen Vampir einzulassen muß man sich selbst recht gut kennen--- seine eigenen Stärken, Schwächen, Gefühle und vor alllem seine Grenzen. Ich hoffe, ich habe nicht all zu sehr ausgeholt und Ihr konntet mir folgen. Ich finde es übrigens sehr reizvoll, sich mit Euch über dieses Thema auszutauschen! Ich danke Euch!

Hochachtungsvoll Momo69


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#100885 gepostet am 14/02/2010 18:50:45 Uhr
Verehrter Lord Want To Believe,

wie schön, auch mal einen Vertreter des männlichen Geschlechts zu diesem Thema zu hören(lesen)! Habt Dank für Eure Antwort!
Ihr werft da einen weiteren interessanten Aspekt auf. Auch ich denke, wir können uns hier als priviligiert betrachten. Wir können uns den Luxus leisten, uns nach der Gefahr und dem Abenteuer zu sehnen. Müßten wir irgendwo auf der Welt um unser Leben bangen und wären die äußeren Umstände schon gefährlich genug, kämen wir wahrscheinlich nie in den Genuß, uns solche Gedanken zu machen. Aber bitte sagt mir, übt ein weiblicher Vampir auf Euch genau die gleichen Reize aus, wie auf uns Frauen ein männlicher? Kann man die ausgetauschten Erfahrungen und Meinungen eins zu eins übertragen? Oder sieht ein Mann das vielleicht ganz anders, weil es doch eher eine männliche Domäne ist, die Kontrolle zu übernehmen? Oder würdet Ihr mir zustimmen, dass es ein ganz interessantes Rollenspiel sein kann, die Kontrolle ab zu geben? Verzeiht, wenn ich Euch zu sehr mit Fragen behellige, aber es interessiert mich wirklich sehr, Eure Meinung dazu zu erfahren!

Hochachtungsvoll Momo69


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Want_To_Believe
Anwärter des inneren Kreises

Want_To_Believe

183 Beiträge
Aus: euren Köpfen
Seit: 25.02.2009
(offline)

#100889 gepostet am 14/02/2010 20:31:23 Uhr
Hallo.

Reizvoll ist es sicherlich, doch kann ich hier nicht für die Allgemeinheit sprechen. Ich habe kein Problem damit, mich mit der weiblichen Form abzugeben.. Doch die Kontrolle verlieren? Nein, nur sehr ungern.
Ich behalte lieber die Kontrolle.. Und falls ich merke, dass es gefährlich wird, bin ich schnell weg. Heutzutage ist es gefährlicher als man denkt.


Mit Grüßen,
WtB.


Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

-George Bernard Shaw
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seite: [ 1 ] [ 2 ]
Antwort posten    

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0