Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #6315 - Zutrittsverbot für Vampire
Vampir-Club Forum Donnerstag, 9. April 2020
Es ist jetzt 16:49 Uhr

Vampir-Club Forum » Archiv » Zutrittsverbot für Vampire

«« Einen Thread zurück
Blut der ganz besondere Saft
Einen Thread weiter »»
The Addiction
Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ]
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Gast
#6315 gepostet am 26/12/2009 09:06:18 Uhr (22 Antworten eingegangen, 2019x gelesen)
Seid gegrüsst,

Der Wunderglaube im Volk hat sich seit langer Zeit, auf die Wirkung der Messe und der Gegenstände konzentriert. Jeder von uns trägt sei es als Kette oder als Ring ein Symbol bei sich, welches einen Schutz geben soll.

Der Dämonloge John Wier schildert über ein damals übliches Verfahren wie man Vampire einfangen kann.
Dazu nahm man Erde von drei Spatenstichen, die bei einem Begräbnis auf den Sarg geworfen worden waren. Die Erde wurde von einem Priester gesegnet und dann unter die Schwelle des Kirchenportals geschoben. Wenn ein Vampir sich in der Kirche befand, war er darin gefangen, weil er die geweihte Barrie nicht überschreiten konnte.

Warum machen wir Schutz immer von Dingen abhänig, es ist doch auch möglich ohne all dies sich zu schützen, oder nicht?


Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Gast
#98966 gepostet am 26/12/2009 21:04:03 Uhr
Ok, habe mich wieder in Griff... Huch....

Werter Atlan,
Ihr schreibt von einem humanoiden Menschenkörper,... hmmm treffend...?
Ich bin ehrlich ich suchte auch nie wirklich nach einem Talismann, oder gleichen, mir wurde so viel Geschenkt und ich sammel es, vergesse es,...klar finde ich es bei anderen toll,hübsch und wenn ich es mal trug, kam ich mir fremd vor, also lasse ich es. Sogar den Ehering, den ich hin und wieder trage ist hübsch aber ohne Bedeutung... das ist traurig...

nun werde ich versuchen hier mich wieder namentlich zugeben

aber so verbleibe ich erstmal noch

Hochachtungsvoll
Cathy


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#98967 gepostet am 26/12/2009 21:11:18 Uhr
Seid gegrüsst werter Lord Elder,

habt Dank für Eure Antwort...Ich finde sie sehr angenehm für mich und werde nun mich zurückziehen und darüber nachdenken...

ich verneige mich ehrfürchtig
Cathy


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#98970 gepostet am 27/12/2009 13:19:12 Uhr
Seid gegrüsst werter Lord Atlan,

Habe ich Euch evtl. verschreckt als ich nun meinen Namen bekannt gab???
Ich bin selber beschämt über ein paar hier formulierten Äusserungen meinerseits. - Aber nun muss ich da durch und werde es auch schaffen...
Was meintet Ihr genau mit " aufrechter Stern" ??
Ich möchte es gern von Euch hören,...
Ich kenne den aufrechten Stern vom Tarot...

Ist damit nicht gemeint : Friede, gereinigter Blick, Hoffnung, aufkeimendes Leben, Verbindung zu den Lebenswassern...

Ich selber hatte erst mal wieder einen Tiefschlag und fühlte mich wie lebendig begraben und bin grad erst wieder aus der Tiefe auferstanden.

Aber sonst lebe ich wie in einem Fluss, ich lasse alles auf mich zukommen. Wenn mein Gewissen mir sagt das alles gut ist, dann stimmt es auch...

über eine Antwort würd ich mich freuen...
*verneige mich*
cathy


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

Atlan

266 Beiträge
Aus: ... wo Ich erwache ...
Seit: 13.12.2009
(offline)

#99130 gepostet am 02/01/2010 22:47:28 Uhr
Schöne Nacht, liebe Cathy:

Ihr habt mich keinewegs verschreckt, Ich habe nur einige Zeit
gebraucht, um zu diesem Thread zurückzukehren ...

"Der aufrechte Stern", - sehr gern:

Ich meine, dass "unser Erscheinen im Raum", - die Art und Weise,
in welcher Symbolgestalt wir geboren wurden, - in dieser Form
"sind" Wir lebende, wandelnde Symbole...

Und Jede/r von uns, - "steht mit beiden Beinen am Boden,
hat Armzacken rechts und links, - und hat eine Kopfzacke
nach Oben", - Jede/r von uns = "ein inkarniertes aufrechtes
Pentagramm", - und damit ein weitaus umfassenderes Ur-Symbol
des Menschen, als es jedwedes "von Aussen erblicktes" je sein
könnte, - wir sind "wandelnde Sterne", - jede/r von Uns. -

Dazu eine Coverversion von "the rose" von Bette Midler,
- das mit folgendem Text für mich zu einer "Messe des
aufrechten Menschen" wird:

"Es steht ein Stern an einer Stelle,
die der Teufel niemals sah. -
Es steht ein Stern an einer Stelle,
und er ist stets den Himmeln nah...
Es steht ein Stern an einer Stelle,
- und er gibt Dir die Gestalt...
Der erste Wunsch in Deinem Leben
hat Ihn erstmals ausgemalt. -

Es steht ein Stern auf beiden Beinen,
und sein Kopf reicht bis in´s All...
Er wird benetzt von Deine Tränen,
- er vibriert durch Deinen Schall...
Es steht ein Stern für all die Flammen,
die uns durch die Zeit verzehrt...
- Wieder führt er uns zusammen,
- der von Anfang an uns genährt. -

Es steht ein Stern an jedem Himmel,
- es steht ein Himmel in jedem Herz. -
Es steht ein Stern in jedem Leben
und er treibt Dich heimatwärts. -
Es steht ein Stern als eine Pforte
- in ein unbekanntes Reich. -
- Aus der Summe aller Orte,
- und wir betreten es sogleich". -

(C) U.A.S. Steinkellner / Atlan. -

Erhebt Euch, und erkennt, dass Ihr geboren seid !

- Atlan. -


. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#99140 gepostet am 03/01/2010 09:41:32 Uhr
Seid gegrüsst mein werter Atlan,

Eure Worte klingen schön, ja sie können stimmen...
Nur sah ich mich nicht in diesem Licht...und...?

Das was mich ausmacht ist, das ich für einige einen Übertritt ins nächste Jenseits erschaffe...

Ich steh an der Schwelle...Ich belabe mich an Traurigkeiten...
und schaffe abhilfe....

Viele mögen mich nicht...wenn mein Wesen verletzt wird, dann habe ich auch am menschlichem Körper Zeichen...

Deshalb brauche ich keine Symbole,...deshalb der Thread...
Ich kann jegliche Räumlichkeiten betreten, klar mit beklemmten Gefühlen und dann auch mit Sanftheit und Rücksicht...
Jedes Symbol welches ich tragen würd, würde Energie blenden, somit auch mich beeinträchtigen....

(hoffe das ich nun hier bald richtig sein kann....)

*verneige mich mit grosser Erfurcht*

Cathy


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

Sucht

411 Beiträge
Aus: Ludovico Technique
Seit: 28.11.2008
(offline)

#99155 gepostet am 03/01/2010 20:39:01 Uhr
Guten Abend,

nun moechte ich mich auch zu diesem Thema aeußern...
Ihr, werte Cathy, sagt Ihr benoetigt keine Schutzsymbole, was durchaus verstaendlich ist, denn ein Jeder handhabt soetwas anders. Wenn Euer Koerper und Geist genuegen um Euch, vor was auch immer, zu schuetzen, soll es so sein.

Ich fuer meinen Teil brauche Schutz in Form von Gegenstaenden, da ich mich permanet schuetzen muss.
Daher erhallte ich immer, auch im Schlaf, ein Schild aufrecht.
Und da mir dies irgendwann etwas an den Kraeften zerren wuerde und es durchaus bessere Verwendung fuer meinen Geist gibt, habe ich alle wichtigen Schutzzauber in Gegenstaende gelegt.

Allerdings verwende ich keine normalen "Symbole" (Drudenfuß, Kreuz, etc.)
Alle meine wichtigen Siegel liegen in Steinen, mein bestes sogar in einem Speckstein Lachen
Symobole und derartiges hallte ich also fuer voellig ueberbewertet.

Herzlichst die Sucht


-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

Atlan

266 Beiträge
Aus: ... wo Ich erwache ...
Seit: 13.12.2009
(offline)

#99161 gepostet am 04/01/2010 02:01:51 Uhr
Guten Abend, liebe Lady Cathy:

Aufgrund Eures dargestellten formlosen Umganges bedürft Ihr
in der Tat keiner Zusatzsymbolik, - so Euer Körper Indes fünf
Enden aufweist, - macht Euch das nicht weniger zu einem Stern
dieser Zeit. -

Werte Lady Sucht:

"Symbolik" wie sie zumeist angeboten wird, hat etwas "Aufgedrücktes", und das rückt sie in ein unnatürliches Bild. -

"Symbolik an sich", - und für mich der Punkt, wo sich mir Ihre
Bedeutung entschlüsselte, - erkannte ich nackt im Raum mit
geschlossenen Augen, - wo nur noch der Raum spürbar war und
meine Form darin, und während ich alle möglichen Formen und also Symbole im inneren Raum auftauchen und verschwinden sah, wurde mir klar, dass meine eigene Form alleine durch mein
"Beharren im Raum" nicht sofort verschwindet,- "sterben" bedeutet "dieses Beharren aufzugeben" ...

Es geht mir immer "um den lebenden Sinn / die lebende Wahr-
nehmung", - denn nur jenes wird als "Wissen" verbleiben, der
Rest jedoch schon bald als Füllmaterial ausgeschieden werden...

"Lebender Sinn, lebende Wahrnehmung in Bezug auf Symbolik"
bedeutet in erster Linie, - sich erinnern, dass wir "in dieser Art
auch einst lernten, unsere Umgebung als Symbole zu erkennen,
die sich vo´m Hintergrund abhoben". -

Ehe wir Benennungen für sie hatten, waren Bäume, Sträucher,
Gestirne und Lebewesen für uns "lebende Symbole im Raum",
- und "damals begründeten wir die Symbolik", - erst viel viel später "versuchten wir es in Worte zu übersetzen"...

Die sog. "übertriebene / überzeichnete Symbolik", - erklärt diese
Ursachen nicht, - fixiert Zuordnungen und damit Zustände (!!!),
und wirft sie als Gesetze in die Welt, - das ist schwerer Missbrauch, - darf man aber nicht mit der uns alle verbindenden
"Ursprache" verwechseln, aus deren Zeichenbedeutungen erst
unser aller Begreifen entsprang. -

meint Atlan. -


. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#99167 gepostet am 04/01/2010 13:29:20 Uhr
Seid mir gegrüsst...

@ werte Sucht : Danke für die Antwort und für Eure so ausführliche Beschreibung... Rose reich

@ mein werter Atlan: auch Danke ich Euch, ich habe Eure Worte verstanden...Ihr bereichert jedes Thema, eine Augenweide von Worten...!


*verneige mich in Ehrfurcht*

Cathy


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

Atlan

266 Beiträge
Aus: ... wo Ich erwache ...
Seit: 13.12.2009
(offline)

#99170 gepostet am 04/01/2010 14:31:12 Uhr
Liebe Lady Cathy:

Es ist schön, dass mich einmal jemand brauchen kann ...

LG, - A . -


. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

marcel
Neuling

4 Beiträge
Seit: 04.01.2010
(offline)

#99223 gepostet am 05/01/2010 21:11:15 Uhr
hallo zusammen ich weiß nicht so recht was ich von der Sache halten soll
warum sollte man i-jemanden einsperren? oder eher warum sollte ein wenig erde ein Vampir abwehren können? das verstehe ich nicht so recht

Gruß Marcel


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ]
Antwort posten    

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0