Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #5943 - Verständnisfrage - Warum Ihr Euch als Vampir / Vampyr bezeichnet
Vampir-Club Forum Montag, 25. Mai 2020
Es ist jetzt 22:22 Uhr

Vampir-Club Forum » Archiv » Verständnisfrage - Warum Ihr Euch als Vampir / Vampyr bezeichnet

«« Einen Thread zurück
Nachts besser sehen
Einen Thread weiter »»
Ab jetzt zur stelle
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Moreena
Neuling

Moreena

5 Beiträge
Seit: 14.07.2009
(offline)

#5943 gepostet am 15/07/2009 11:19:10 Uhr (9 Antworten eingegangen, 1004x gelesen)
Hallöchen zusammen!

Ich würde gerne von denjenigen, die sich selbst als Vampire oder Vampyre bezeichnen, wie sie darauf gekommen sind, sich diesem Lebensstil anzuschliessen. Ich meine damit nicht die Gothszene oder soetwas. Es geht mir viel eher darum zu erfahren "wie" man darauf kommt ein Vampir / Vampyr zu sein. Da ich mich selber nicht zu besagten Personengruppen zähle, ich aber immer versuche andere Lebensphilosophien zu verstehen, wäre ich über jede Antwort sehr froh und möchte mich hiermit im Voraus bedanken.

Freundliche und neugierige Grüße
Moreena

+++15.07.09 Webmasteredit: Ich habe die Überschrift ergänzt, bitte immer erklärende Überschriften nutzen die das Thema passend beschreiben! Wichtig um bei den vielen Beiträgen das richtige finden zu können+++


Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. - Voltaire
Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


vampiir_teeny
Anwärter des inneren Kreises

vampiir_teeny

104 Beiträge
Seit: 31.05.2009
(offline)

#94647 gepostet am 15/07/2009 12:38:55 Uhr
Seid gegrüßt.

Naja hmm das ist jetzt irgendwie nicht so einfach zu erklären, jedoch war ich immer schon anders als die menschen. Ich fühlte mich fehl in meinem Körper und wusste nicht genau was ich bin.
Jedoch fiel mir immer wieder auf dass ich schon als gaanz junges Mädchen intresse an Vampiren hatte. Ich fühlte mich auch irgendiwe immer ein wenig wie ein Vampir, und jedes mal wenn ich mir Freund(en)-(innen) spielte ich wäre ein Vampir oder so, war ich voll in meinem Element und ich fühlte mich genau so wie ich mich fühlen wollte, ich war glücklich. Später informierte ich mich ein wenig und ich stellte fest dass ich ein Vampir bin.

Ich hoffe ich konnte ihnen das irgendwie verständlich erklären?!

Liebe Grüße


ich bin was ich bin, auch wenn mancher es nicht merkt
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Moreena
Neuling

Moreena

5 Beiträge
Seit: 14.07.2009
(offline)

#94654 gepostet am 15/07/2009 20:07:45 Uhr
Seid gegrüßt! :)

Erstmal danke ich für die schnelle und vor allem offene Antwort. Ich bin es nicht gewohnt so nett und so schnell solche antworten zu bekommen. Von daher schoneinmal Hut ab! *verbeug* Als Neuling bekommt man oft einen anderen Wind zu spüren.

Ich komme eigentlich aus der heidnischen Ecke und habe dort schon Kontakte zu Otherkin gehabt und ich denke das sich die "Entwicklungsgeschichte" sehr ähnlich gestaltet. Man fühlt sich anders als Andere und googelt im Internet nach seinen Interessen, findet einen passenden Deckel und setzt sich darunter. Von meinen Kontakten zu Otherkin sowohl online als auch RL habe ich mir eins mitgenommen: Die meisten sind sehr nette Menschen, die sich aber aufgrund von harten Lebenssituationen etwas gesucht haben, hinter dem sie sich verstecken können. Frei nach dem Motto: Ich komme mit den anderen Menschen nicht klar, weil ich eigentlich gar kein Mensch bin sondern ein reinkarnierter Drache oder sonst ein mystisches Wesen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wie genau findet man heraus das man ein Vampir ist?

Ich meine, nur weil ich mich für Engel/Drachen/[Mystisches Wesen deiner Wahl bitte hier einfügen] Interessiere und diese aufgrund von Neigungen und Interessen mein Denken bestimmen, macht mich das noch lange nicht zu einem, oder?

Damit meine ich niemanden persönlich, ich versuche nur zu verstehen was euch bewegt und mit euch meine ich in diesem Fall Vampire/Vampyre im allgemeinen. Ich danke jedem schoneinmal respektvoll für jede Antwort, da ich mir darüber bewusst bin, das es etwas sehr persönliches ist.

Blessed Be
Moreena


Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. - Voltaire
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Moreena
Neuling

Moreena

5 Beiträge
Seit: 14.07.2009
(offline)

#94655 gepostet am 15/07/2009 20:15:55 Uhr
Huch, jetzt habe ich glatt die Frage doppelt gestelle, ich sollte das ganze näher definieren.

Ich meinte damit: Wo liegt der Unterschied darin das man sich nur für Vampire interessiert und dazu das man selbst ein Vampir ist? Wo ist diese feine Linie? Ich würde das gerne Verstehen können.

B*B
Moreena


Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. - Voltaire
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Want_To_Believe
Anwärter des inneren Kreises

Want_To_Believe

183 Beiträge
Aus: euren Köpfen
Seit: 25.02.2009
(offline)

#94657 gepostet am 16/07/2009 00:25:41 Uhr
Hallo.

Ein neues Gesicht.. Und gleich gescheite Threads - mehr davon!

Bei mir gestaltete sich die Sache wiederum gänzlich anders als bei meiner Vorposterin. Was allerdings unverändert bleibt ist die Schwierigkeit, die Sache zu erläutern..
Sicher ist es leicht zu sagen "es ist einfach so", doch stillt das nicht wirklich den Wissensdurst. Ich habe mich zuvor nie mit der "Akte Vampir" beschäftigt und mich nie wirklich dafür interessiert. Und plötzlich - klingt weit hergeholt, ich weis - wusste ich es einfach; es war wie eine lange gesuchte Antwort auf alle Fragen, die einem mal eben sonntagmorgens beim Duschen in die Wanne geworfen wird (sinnbildlich)...
Was allerdings nicht heißen soll, dass ich vom einen auf den anderen Tag herumlief und dachte "Du bist ein Vampir, also verhalte Dich so"; vollkommener Schwachsinn. Es kam Eins zum Anderen, ohne darüber nachzudenken. Ich begann einfach zu handeln, wie aus Instinkt.

Ich hoffe Eure Fragen einigermaßen verständlich beantwortet zu haben.



Mit Grüßen,
WtB.


Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

-George Bernard Shaw
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

vampiir_teeny
Anwärter des inneren Kreises

vampiir_teeny

104 Beiträge
Seit: 31.05.2009
(offline)

#94675 gepostet am 16/07/2009 22:54:03 Uhr
Seid gegrüßt.

Mir ging es einigermaßen so wie WTB.
Es ist ziemlich schwer es zu erklären jedoch, merkt man es einfach instinktiv...

Dunkle grüße


ich bin was ich bin, auch wenn mancher es nicht merkt
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Leonard
Neuling

8 Beiträge
Seit: 21.07.2009
(offline)

#94774 gepostet am 21/07/2009 23:55:12 Uhr
Sehr geehrte Vampiir Teeny,

Wenn du der Interpretation mächtig bist und die gewisse sensiblität besitzt, würde ich dich ganz gern auf den Thread "Das Ende vom Anfang? Oder der Anfang vom Ende?" verweisen.

##++Webmasteredit: Der Thread Das Ende vom Anfang? Oder der Anfang vom Ende? wurde gelöscht, da hier kategorisch kein Bereich für Geschichten ist++##

In den meisten Fällen handelt es sich bei deiner Verständnissfrage, um Charakteristiken die eine gewisse Spiritualität inne haben und diese auch ausleben. Jeder auf seine Weise.

Bspl: Als Vampir beschreibe ich mich gern weil ich mich von Emotionen ernähre und meinen Gegenüber von eben diesen befreie.
Fazit: Meinem Gegenüber geht es besser und ich fühle mich gesättigt.

Stöbert euch einfach mal durch einzelene Threads mit Tags: Blut, Vampir und Seele und Ihr werdet schnell verstehen was es mit Vampirismus auf sich hat


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Want_To_Believe
Anwärter des inneren Kreises

Want_To_Believe

183 Beiträge
Aus: euren Köpfen
Seit: 25.02.2009
(offline)

#94775 gepostet am 22/07/2009 00:19:02 Uhr
Hallo.

Es geht hierbei nicht darum, Menschen auszusaugen oder sich bloß von Blut oder Emotionen zu "ernähren"..
Vielmehr geht es um Macht: Ein sogenannter "AV" (oder wie auch immer) saugt nicht die Energien um sich besser zu fühlen; genausowenig wie Andere Blut saugen um sich davon zu ernähren.

Man nimmt etwas von der Person in sich auf, etwas persönliches.. Man sagt "Blut ist Leben"; und wenn man das Blut anderer Personen in sich aufnimmt, nimmt man ein Stück ihres Lebens in sich auf. Es ist dieses unglaubliche Gefühl jemandem etwas weggenommen zu haben, das ihm niemals jemand zurückgeben kann. Und diesen Teil trägt man für immer in sich.
Genauso muss es für den AV sein, wenn er diese vollkommen individuellen Gefühle und Emotionen eines Menschen spürt und in sich aufnimmt.


Mit Grüßen,
WtB.


Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

-George Bernard Shaw
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Damon22
Mitglied des inneren Kreises

Damon22

223 Beiträge
Aus: Kreis Steinfurt
Seit: 07.08.2009
(offline)

#95793 gepostet am 23/08/2009 11:52:53 Uhr
seit gegrüßt!!!
Nun ich wollte auch mal was dazu sagen weil ich das thema sehr interesannt finde!!!!Nun ich bezeichne mich als vampir (PSI) weil ich mich so erlebe wie sie beschrieben werden!!! Aber ich muss dazu sagen ich sehe mich heufig mehr alls mensch da ich einfach meistens so lebe wie ein mensch!!! es ist bei mir einfach eine sache der einstellung zu meinem leben und ich habe hir schon viele leute getroffen die diese einstellung teilen !!!( zu mindestens nachdem was ich lese)!!
Rispektvollen gruß Damon22 Rose reich


"Riskiert was, wohl wissend das Ihr stets dem Spiel der Gegensätze ausgeliefert seit"
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Villana
höherer User

Villana

90 Beiträge
Aus: Gruft
Seit: 29.08.2009
(offline)

#96851 gepostet am 27/09/2009 00:06:25 Uhr
Seit gegrüsst Moreena,

nun,ich denke,entweder weiß man dass man ein Vampir(Vampyr) ist oder eben nicht.Man spürt es.Es ist eine Entwicklung,die natürlich nicht von heute auf morgen stattfindet oder durch irgendeinen Biss,wie es all diese Mythen erzählen..

Ich persönlich habe es schon früh gespürt,als kleines Kind,ich hatte nur nie einen Namen dafür,bzw.wollte es auch nicht wahrhaben,denn schließlich wird einem überall eingetrichtert dass es keine Vampire gibt und man doch geisteskrank wäre wenn man es behaupte.

Ach,und da Ihr es erwähnt,ich fühle mich genauso der Goth-Szene zugehörig,das war schon lange vor meinem "Erwachen"so.
Dort findet man-glaube ich-auch viele andere Vampire,weil Goths ja schon im Allgemeinen den Hang zu allem Dunklen und Mystischen haben.
Jedoch ist eine Szene natürlich nicht mit dem Vampir-sein oder- werden zu vergleichen.
Der Unterschied von beidem ist nämlich: In einer Szene kann man jederzeit aussteigen und sagen"nee,das ist nichts mehr für mich." Das Vampir-Sein allerdings,wird Euch Euer Leben lang begleiten,ob Ihr es wollt oder nicht,Ihr werdet das Dunkle in Euch niemals verleugnen können.Glaubt mir,ich habe es selbst bereits versucht. Zwinkerteufel....

~Villana~


~~Wahrlich, keiner ist weise,der nicht das Dunkel kennt~~(Hermann Hesse)

~~*Das größte Leiden ist nicht die Angst vor dem Tod, sondern die Angst vor dem Leben.~~*

~+Nur wer sich öffnet für den Schmerz,lässt auch die Liebe mithinein.+~
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Antwort posten    


 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0