Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #5573 - Humanitaet...
Vampir-Club Forum Samstag, 22. Februar 2020
Es ist jetzt 20:16 Uhr

Vampir-Club Forum » Archiv » Humanitaet...

«« Einen Thread zurück
"Jenseits" von Gut und Böse..
Einen Thread weiter »»
Was bin ich?
Seite: [ 1 ] [ 2 ]
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

Sucht

411 Beiträge
Aus: Ludovico Technique
Seit: 28.11.2008
(offline)

#5573 gepostet am 04/02/2009 13:36:40 Uhr (13 Antworten eingegangen, 3641x gelesen)
Seid grueßt Ihr Lieben,
ich las soeben den Beitrag von Lord Golden Dorian zum Thema
"Kälte" und da kam in mir die, fuer mich fundamentale, Frage auf

was ist fuer Euch Menschlich?
Was macht einen Menschen aus?
Sein Handeln? Seine Liebe? Hoffnung? Glaube?

Und warum denkt Ihr dass es so ist?
Wie kommt man darauf?

Vielleicht ist der Begriff Mensch noch nicht einmal richtig...
Ich denke, dass diese Wesen noch nicht einmal annaeherd das erreicht haben, was sie behaupten erreicht zu haben.

Humanitaet und Moral, was ist das wehrt?
Wer kann es erklaeren und mit gutem Gewissen sagen,
er handle nur nach diesen Grundzuegen?


Ich freue mich auf Antwort.


Herzlichst die Sucht


-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------
Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Gast
#90994 gepostet am 04/02/2009 14:27:15 Uhr
Dieser Beitrag gehörte "Jaques"...

Grüße.

Nun, "Mensch" zu sein bedeutet für die Meisten, dass sie Mitgefühl, Moral und Nächstenliebe besitzen.

Für mich allerdings bedeutet Mensch nichts anderes als eine weitere Laune der Natur. Menschen sind eben auch nur Tiere..

Das ist mein Statement zu dem Thema.. Sehr interessant war mal ein Thread in dem gefragt wurde, wie, wer und warum unsere Moral prägt und geprägt wird.. Würde mich freuen, wenn sich dessen mal jemand annimmt.


Hochachtungsvoll,
Jaques.


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Lucy
höherer User

95 Beiträge
Aus: Ägypten
Seit: 26.01.2009
(offline)

#91008 gepostet am 04/02/2009 21:58:41 Uhr
Sehr berehrte Mitglieder,
für mich ist der Mensch die Krone der Schöpfung. Nicht alle Menschen sind den Tieren gleich. Menschen, die ich als Tiere bezeichnen würde sind die, die keine Moral haben. Solche Menschen sind für mich noch schlimmer als Tiere, da Tiere nur Ihrem Instinkt folgen. Sie sind nicht in der Lage zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Auch können Sie keine Entscheidungen treffen. Wir haben als einzige Lebewesen die Gabe der Entscheidung in Bezug auf unser Handeln, ja unser ganzes Leben. Es gibt auch viele gute Menschen. Die verantwortungsvoll in Ihrer Rolle in Bezug auf die untergebenen Geschöpfe sind. Man kann nicht alle Menschen unter einen Kamm ziehen, da sie sehr unterschiedlich sind!

Viele dunkle und nachdenkliche Grüsse.
Lucy.


Die Welt ist wie Zuckerguss an der Oberfläche. Darunter gibt es eine andere Welt, unsere Welt. Sie ist für Menschen unbegreiflich und manchmal auch geheimnisvoll...
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

Sucht

411 Beiträge
Aus: Ludovico Technique
Seit: 28.11.2008
(offline)

#91017 gepostet am 05/02/2009 11:34:42 Uhr
Wehrte Lady (ist das richtig? wenn nicht dann verzeiht mir...) Lucy,
ich erlaube mir mal Euren Beitrag auseinander zu pfluecken~

zu naechst:
Geschrieben von Lucy am 04.02.2009 21:58 Uhr:

für mich ist der Mensch die Krone der Schöpfung.


Warum? Woran macht Ihr das fest? An der Moral?
Wo wir bein naechsten Punkt waeren:


Geschrieben von Lucy am 04.02.2009 21:58 Uhr:

Nicht alle Menschen sind den Tieren gleich. Menschen, die ich als Tiere bezeichnen würde sind die, die keine Moral haben.


Was bezeichnet Ihr als Moral?
Abgesehen von dem was Ihr antworten werdet,
ist Moral nicht nur der Kaefig in den sich die Menschen selbst gesperrt haben?
Die Ausrede fuer alle absurden Handlungen?
Es ist unmoralisch einen menschlischen Krueppel zu toeten
(ganz abgesehen davon dass er sich paart und noch mehr Krueppel in die Welt setzt, dass er seine eigenen Kinder dazu verdammt, das zu sein Was er selbst kaum ertragen kann!!!!!)
aber ein ein Hund der von Geburt an schwer behindet ist
wird sovort getoetet.
Ich weiß nicht was vertretbarer ist...
Diese Unlogik ueberfordert meinen Geist.

Weiter im Text:


Geschrieben von Lucy am 04.02.2009 21:58 Uhr:

Sie sind nicht in der Lage zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Auch können Sie keine Entscheidungen treffen.


Ich finde nicht das Entscheidungen mit Gut und Boese zusammen haegen... Wahrscheinlich halltet Ihr mich jetzt auch fuer so eine Person
aber ich finde nicht, dass Gut und Boese objektiv betrachtet werden sollten. In diesem Sinne gibt es kein Gut oder Boese, es gibt nur die richtige oder falsche Entscheidung, wobei, dies wiederum von der Person abhaengt.

Geschrieben von Lucy am 04.02.2009 21:58 Uhr:

Wir haben als einzige Lebewesen die Gabe der Entscheidung in Bezug auf unser Handeln, ja unser ganzes Leben.


Als einzige Lebewesen?
Kann ein Tier nicht entscheiden was es tut?
Verzeiht mir die Frage, aber ich glaube ich verstehe diesen Satz nicht...

Geschrieben von Lucy am 04.02.2009 21:58 Uhr:

Die verantwortungsvoll in Ihrer Rolle in Bezug auf die untergebenen Geschöpfe sind.


Wer sind die untergebenen Geschoepfe?
Die Tiere?
Ich denke nicht, dass sie "untergeben" sind.

Geschrieben von Lucy am 04.02.2009 21:58 Uhr:

Man kann nicht alle Menschen unter einen Kamm ziehen, da sie sehr unterschiedlich sind!


Da gebe ich Euch recht, aber es ist schwer auf jeden einzelnen einzugehen.


Verzeiht mir bitte fuer meine groben Aeußerrungen und nehm es nicht persoenlich.


Herzlichst die Sucht


-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Lucy
höherer User

95 Beiträge
Aus: Ägypten
Seit: 26.01.2009
(offline)

#91028 gepostet am 05/02/2009 20:22:28 Uhr
Sehr geehrte Sucht,
zunächst: ich verurteile Euch nicht, nur weil Ihr eine andere Meinung habt als ich, oder Ihr mich nicht versteht. Unter dem Begriff Moral verstehe ich in erster Linie Gutes Handeln. Ich kann zum Beispiel ganz bewusst jemanden schaden, indem ich Verleumdungen über ihn verbreite. Darunter verstehe ich im wahrsten Sinne keine Moral. Ich kann aber auch ganz bewusst etwas gutes über jemanden sagen, dass der Wahrheit entspricht, und ihm auch noch hilft. Indem ich zum Beispiel falsche Anspielungen widerlege. Ich würde sagen, alles womit ich jemanden schade, ist unmoralisch. Nun zu den Tieren. Sie sind schon in der Lage, bestimmte Entscheidungen zu treffen, aber nicht wie die Menschen. Sie können z.B. nicht entscheiden, in welchem Land sie leben wollen, ob und wieviele Kinder sie haben wollen. Sie haben deshalb auch keine eigene Meinung wie wir. Auch müssen sie essen, was für ihre Tierart vorgesehen ist. Das sind nur einige Beispiele. Warum sind die anderen Geschöpfe den Menschen unterlegen? Was ist z. B. mit den Tieren. Menschen nutzen sie als Nahrung oder Nutztiere. Als Nutztiere zum Reiten, teilweise noch zum Ziehen von Karren oder Feldarbeit. Sie verwenden auch ihre Häute als Leder oder ihr Fell. Und die Tiere? Sie ziehen auch Nutzung von den Menschen, aber nicht als ihnen übergeordnete Wesen. Und die Pflanzen? Sie sind ebenfalls Nahrung oder werden entsprechend verarbeitet (z.B. Holz). Deshalb sage ich: Die Menschen sind den anderen Lebewesen übergeordnet.
Ich hoffe Ihr könnt meinen Standpunkt nachvollziehen, und habt keine Fragen mehr.

Hochachtungsvoll Lucy.


Die Welt ist wie Zuckerguss an der Oberfläche. Darunter gibt es eine andere Welt, unsere Welt. Sie ist für Menschen unbegreiflich und manchmal auch geheimnisvoll...
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

Sucht

411 Beiträge
Aus: Ludovico Technique
Seit: 28.11.2008
(offline)

#91042 gepostet am 06/02/2009 15:31:00 Uhr
Keine direkten Fragen... Aber Einwaende.

Geschrieben von Lucy am 05.02.2009 20:22 Uhr:

Auch müssen sie essen, was für ihre Tierart vorgesehen ist.


Das denke ich, ist zwar richtig, aber beim Menschen genauso.
Der Mensch ist ein Allesfresser, sein Koerper ist also darauf augelegt,
die Nahrungsmittel zu sich zunehmen, die man im Normalfall zu sich nimmt. Natuerlich kann man sich entscheiden Vegetarier zu werden.
Dafuer gibt es aber nur zwei moegliche Anlaesse...
- Tierschutz - Man ist Vegetarier weil man es nicht verantworten will das Tiere fuer einen getoetet, werden und meist setzten diese Leute sich fuer Tierrechte ein. (Ich komm gleich noch naeher dazu...)
- Geschmack - manche moegen den Geschack nicht, was aber nicht nur Menschen so geht. Ich selbst kenne eine Katze die von alleine nie Fleisch essen wollte, sie hat es einmal probiert und dann nie wieder.

Geschrieben von Lucy am 05.02.2009 20:22 Uhr:

Warum sind die anderen Geschöpfe den Menschen unterlegen?


Ihr schriebt "untergeben" und das ist fuer mich etwas voellig anderes, daher war ich etwas gereizt.
Aber ich habe weder Lust noch Zeit, ueber dieses Thema zu diskutieren...


Das wars schon, danke fuer Eure Erleuterung,
vielleicht lasse ich mich zu anderer Zeit noch einmal darueber aus
Lachen


Herzlichst die Sucht


-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Darklife
User

59 Beiträge
Aus: berlin
Seit: 31.10.2008
(offline)

#91061 gepostet am 07/02/2009 19:03:02 Uhr
Seid gegrüßt

Moral? Menschlichkeit? Gut oder Böse?

Was ist das denn schon?
Sie hindern einem.
Die Menschen waren schon immer Machtgierig, egoistisch und naiv.
Sie tun der Natur schlimme sachen an. Und da kann man doch auch das mit ihnen machen. Meine Moral ist soviel wert wie ein Sandkorn in einer Wüste. Jedenfals gegnüber den Menschen. (natürlich nicht allen).

Ich bin der Meinung man sollte sich das nehmen was man will. Ich spiele und manipuliere die Menschen wie es mir gefällt. Es fällt immer etwas dabei für mich ab. Die Menschen nehmen sich ja wie erwähnt was sie wollen. dann tu ich das auch. Dies ist natürlich nur meine Meinung.

Finstere grüße
Darklife


Die Zeit ist gekommen,
euer Leben Zerronnen.
Ihr flehet um euer leben,
doch er wirds euch nehmen.
Der tod er ist nah,
und ihr nicht mehr da.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Lucy
höherer User

95 Beiträge
Aus: Ägypten
Seit: 26.01.2009
(offline)

#91065 gepostet am 07/02/2009 21:40:59 Uhr
Sehr geehrter Darklife,
eine Frage: Findet ihr es gerecht, dass Ihr alle Menschen schlecht behandelt? Auch diejenigen die nicht so sind? Wenn Ihr dass tut, seid Ihr dann nicht genauso rücksichtslos wie sie? Dann findet Ihr am Ende das, welches Ihr so verurteilt und abstossend findet, erschreckenderweise auch in Euch selbst.

Dunkle Grüsse. Kerze
Lucy.


Die Welt ist wie Zuckerguss an der Oberfläche. Darunter gibt es eine andere Welt, unsere Welt. Sie ist für Menschen unbegreiflich und manchmal auch geheimnisvoll...
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Darklife
User

59 Beiträge
Aus: berlin
Seit: 31.10.2008
(offline)

#91069 gepostet am 07/02/2009 23:50:17 Uhr
Seid gegrüßt

Natürlich habt ihr recht werte Lucy. Ich behnalde sie nicht schlecht fals dies so verstanden wurde.
Ich lass sie im glauben das alles so läuft wie sie wollen.

Aber ja ich bin oft nicht besser als sie in dieser hinsicht.

Es gibt auch bei mir ausnahmen bei denen ich es nicht tue.

Ich kann einfach nicht anders. Ich kann mich dagegen nicht weren.
Das bin ich, dafür kann ich nichts. Naja eigentlich ja doch.

Ich bin nicht von einem Dämonen bessesn. Dies wollte ich nur erwähnen für die jenigen die mein Post unter "Dämonen und Geister" gelesen haben.

Es kommt immer drauf an wer mir gegenüber steht.

Finstere grüße
Darklife


Die Zeit ist gekommen,
euer Leben Zerronnen.
Ihr flehet um euer leben,
doch er wirds euch nehmen.
Der tod er ist nah,
und ihr nicht mehr da.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Lucy
höherer User

95 Beiträge
Aus: Ägypten
Seit: 26.01.2009
(offline)

#91116 gepostet am 08/02/2009 22:57:51 Uhr
Sehr geehrter Darklife,
ich hoffe es gibt wirklich Ausnahmen. Denn so wie es sich anhört denke ich, an einen AV, der sich vom Leid der Menschen ernährt, Entschuldigung. Vielleicht hattet Ihr auch eine schwere Vergangenheit... Ich bedanke mich jedenfalls für Eure Darlegung.
Hochachtungsvoll.
Lucy. Laolawelle Lachen


Die Welt ist wie Zuckerguss an der Oberfläche. Darunter gibt es eine andere Welt, unsere Welt. Sie ist für Menschen unbegreiflich und manchmal auch geheimnisvoll...
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

Sucht

411 Beiträge
Aus: Ludovico Technique
Seit: 28.11.2008
(offline)

#91137 gepostet am 10/02/2009 09:06:28 Uhr
Guten Morgen wehrte Gemeinde~

Mich plagt mal wieder wieder eine winzige Frage...
Ist es fuer Euch vertretbar, wehrter Darklife,
Ausnahmen zu machen?
Ich meine, ist es nicht voellig absurd Menschen als schlecht hinzustellen, zu verurteilen und auszunutzen, wenn Ihr bei einigen Menschen, dann doch Ausnahmen macht?


Herzlichst die (verschlafene) Sucht


-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seite: [ 1 ] [ 2 ]
Antwort posten    

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0