Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #5410 - Wer hat Angst?
Vampir-Club Forum Sonntag, 23. Februar 2020
Es ist jetzt 23:01 Uhr

Vampir-Club Forum » Archiv » Wer hat Angst?

«« Einen Thread zurück
Mittelalterliche Heilkunde
Einen Thread weiter »»
Thema wurde verschoben Telepathie?
Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ]
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Gast
#5410 gepostet am 02/01/2009 14:52:53 Uhr (59 Antworten eingegangen, 8351x gelesen)
Dieser Beitrag gehörte "Jaques"...

Ich hole diesen Thread aus dem Archiv zurück um ihn fortzuführen.

Original von "lazai":
Viele Menschen, um nicht zu sagen, fast alle Menschen haben vor irgendwas Angst. Viele verschweigen es, einige reden drüber.

Bekennt Farbe: Wovor habt Ihr Angst?

Bei mir sind es die zahnärzte. Zahnärzte sind für mich der reine Horror. Wenn ich mal wieder hin muss, ist mir mehrere Tage lang richtig schlecht und ich kann nachts nicht richtig schlafen. Und wenn ich erstmal da bin klebe ich regelrecht auf dem Stuhl fest, ich bin schweißgebadet.

Geht es irgendjemanden da ähnlich? Gibt es eigentlich Möglichkeiten, Ängste zu "bekämpfen"? Hat jemand damit Erfahrung?


Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

Seelenblut

298 Beiträge
Aus: Flensburg
Seit: 28.12.2009
(offline)

#98992 gepostet am 28/12/2009 19:50:50 Uhr
Seid Gegrüßt
Auch ich habe Viele "kleinere" Ängste mit denen ich mich aber bisweilen gut arangieren konnte. Nur in letzter Zeit habe ich immer öffter Angst vor mir selbst. Ich weiß es klingt albern aber vieleicht versteht der eine oder andere doch was ich meine. Ich fühle ganz genau das irgendwas in mir anders ist und obwohl ich nicht genau beschreiben kann was, weiß ich das irgendwas mit mir nicht stimmt.

Immer öffter verspühre ich den Drang, Dinge zu tun die ich vorher nie tun wollte. Es ist fast so als ob in meinem Inneren plötzlich eine neue Stimme erwacht ist die mir zu flüstert. Manchmal erkenne ich mich selbst nicht wieder und das macht mir fürchtbare Angst. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, und so langsam bestimmt diese angst mein leben weil ich Z.B nicht mehr an bstimmte Orte gehe, weil ich weiß das mich dann wieder diese merkwürdigen Gedanken und Empfindungen überkommen.

Vieleicht ging es euch ja auch schon einmal so, oder ihr versteht wie ich es meine. wenn ihr vieleicht einen Rat hättet was ich tun könnte um endweder diese Stimme zum verstummen zu bringen oder aber mich mit ihr zu arangieren wäre ich euch sehr verbunden wenn ihr mich es wissen lässt

Hochachtungsvoll Seelenblut


Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#99046 gepostet am 30/12/2009 18:06:55 Uhr
Seid gegrüsst werte Lady Seelenblut,

ich denke doch das man Euch versteht. Ihr beschreibt Ängste die auch ich verspüre, habe lange gebraucht mich denen zu stellen. Aber Ihr müsst versuchen einen Weg zufinden es alles zuzulassen und dann seht Ihr es aus einer anderen Sichtweise.
Sozusagen hinter den Spiegel zuschauen... Man sollte nicht Angst vor der Angst haben...Wie Ihr es bändigen könnt, müsst Ihr allein herausfinden... nur mut...

*verneige mich*

Cathy


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Engelsblut
Neuling

Engelsblut

13 Beiträge
Aus: Rheine
Seit: 26.03.2010
(offline)

#101569 gepostet am 26/03/2010 11:46:26 Uhr
Seid gegrüßt liebe Lords und Ladys,

Wie auch viele andere habe ich Ängste.

Zum einen ist da die Angst noch einmal verletzt und gedemütigt zu werden.

Und zum anderen auch die Angst das ich nicht so akzeptiert werde wie ich bin.

In der Vergangenheit bin ich sehr oft auf ablehnung gestoßen.

Aber die wohlgrößte angst die in mir sitzt, ist die noch einmal Seelische verletzungen zu tragen die nie ganz verheilen.


Ängste wird wohl jeder hier haben und auch jeder wird einen Weg haben damit umzugehen oder zu Leben.

Desweiteren fühleich mich wie die Werte Lady Seelenblut es beschrieben hat.
Etwas in mir verändert sich, aber angst davor habe ich eigentlich nicht.


Finstere Grüße

Engelsblut


-----------------------------------------
In einer sternenlosen Nacht
Habe ich an dich gedacht
Ein Vampir, dieses dominierende Wesen, hat stark zu sein
Doch ist er verdammt, zu gehen seinen Weg allein?
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

UnnamedChic
Neuling

5 Beiträge
Seit: 08.06.2010
(offline)

#102204 gepostet am 17/06/2010 14:49:37 Uhr
Hallo
ich finde deine frage mit der angst sehr reinzend :)

Also wenn ich ehrlich bin habe ich angst vor spinnen und allem was mehr als 4 beine hat... wenn eine spinne oder ein größeres krabbeltier mit mir in einem zimmer ist, fliehe ich ohne nachzudenken... manchmal ziemlich nervig, vorallem im sommer wo ja immer käfer und insekten sind.. Schmollen

liebe grüße
UnnamedChic


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Daimon
User

Daimon

34 Beiträge
Seit: 14.11.2010
(offline)

#102890 gepostet am 14/11/2010 01:04:52 Uhr
Angst?

mhh Ohne Witz vor was denn? mhh ob ich angst habe kann ich nicht sagen ich habe respekt aber angst nicht.

Klingt Arogant aber solange ich mein seelischen hunger stillen kann ist alles gut.


Geboren, um einsam zu sein. Verdammt zu ewigen Suche, nach dem, was sie die Liebe nennen. Meine Tränen kann niemand sehen, sie verschwinden im Dunkel der Nacht... Zurück bleibt der Durst nach dem, was die Sterblichkeit füllt mit Macht!
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Daimon
User

Daimon

34 Beiträge
Seit: 14.11.2010
(offline)

#102909 gepostet am 14/11/2010 14:56:37 Uhr
Hey Seelenblut,

Ich kann dich sehr gut verstehn denn das hatte ich auch früher war es richtig häfftig aber ich habé immer versucht gegen an zu kämpfen aber dieser kampf konnte ich nicht gewinnen ich glaube das ist unser Fluch mit den wir leben müssen.

Ich wünsch dir sehr viel kraft das du das irgend wie schaft denn dein schmerz ist mein schmerz ich leide mit dir wenns sein soll für immer.

Gruß Daimon.


Geboren, um einsam zu sein. Verdammt zu ewigen Suche, nach dem, was sie die Liebe nennen. Meine Tränen kann niemand sehen, sie verschwinden im Dunkel der Nacht... Zurück bleibt der Durst nach dem, was die Sterblichkeit füllt mit Macht!
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Serenula
Neuling

2 Beiträge
Aus: Berlin
Seit: 28.12.2010
(offline)

#103138 gepostet am 28/12/2010 22:09:49 Uhr
Obwohl hier schon ihre Ängste mitgeteilt haben und ich viele davon teile, teile ich euch nun meine Ängste mit:

Ich habe (fast schon panische) Angst davor, meinen Kindern weh zu tun.
Ich habe Angst davor, dass ich sie verlieren könnte und mich mit dazu. Denn ohne sie, könnte ich mir ein Leben nicht mehr vorstellen.
Ich hatte vor kurzem einen Tagtraum, in dem es genau darum ging und ich sah mich als eine Figur, welche nur noch nach außen hin lebte. Innen war ich nicht mehr da. Dieser traum trieb mir die Tränen in die Augen.

Angst habe ich auch vor Kleinigkeiten: Krabbel- und Summtiere ;)und Zahnarzt

Meine Jahrelange Angst besteht darin, mich zu öffnen. Meine offenherzige Art und mein großes Vertrauen wurden schon zu oft verletzt.
Außerdem habe ich Angst vor der ewigen Einsamkeit. Angst davor, meine Gedanken und Gefühle für immer allein tragen zu müssen.


Reden ist silber, schweigen ist Gold
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#103139 gepostet am 28/12/2010 22:56:32 Uhr

Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor.

Es gibt viele "kleine Ängste" die mich plagen,
wie zum beispiel die Angst vor Spinnen,
eine große Angst ist,von Ihm allein zurück gelassen zu werden,
meine größte Angst ist,aus dem Leben zu treten
ohne es gelebt zu haben. Ausrufzeichen

Kerze


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Keelyn
Neuling

Keelyn

15 Beiträge
Seit: 12.11.2011
(offline)

#105863 gepostet am 22/07/2012 02:08:44 Uhr
Seid gegrüßt, Lords und Ladies

Auch ich denke, dass dies eine interessante Frage ist. Ebenso, wie ich der Meinung bin, das man verschiedene Arten von Angst unterscheiden muss.

Natürlich habe ich kleinere Ängste. Doch bei denen liebe ich es fast, mich selbst damit zu konfrontieren. Ich finde es als angenehm, diese Angst und die meist mitangeschwemmte Panik einfach willkommen zu heißen, dann über meinen Schatten zu springen und für eine Weile alle Sorgen loslassen zu können. Das Augen-zu-und-durch-Prinziep kann tatsächlich Spaß machen und danach ist man eine Erfahrung reicher und hat möglicherweise einen Grund mehr, stolz auf sich zu sein.
Ich zum Beispiel habe eine seltsam ausgeprägte Panik davor, Vögel zu berühren, weil ich mich davor fürchte, sie mit bloßen Händen verletzten oder gar töten zu können. Trotzdem habe ich letztens einen kleinen Vogel, der sich in einem Netz verfangen hatte, gerettet. Ich hätte auch jemand anderes zur Hilfe holen können, aber ich hatte das Gefühl, es selbs tun zu müssen.

Mit großen, unüberkommbaren Ängsten kann ich allerdings überhaupt nicht umgehen. Die Angst davor, jemand wichtiges in meinem Leben zu verlieren... diese Verlustängste sind übertrieben, irrational... und doch kann ich sie nicht abschütteln.
Genauso wie die Angst davor, meine Identität zu verlieren, also zu vergessen wer ich wirklich bin. Dies ist mir bereits einmal geschehen und ich fürchte mich nun ständig davor, dass es noch einmal passieren könnte.

Carpe Noctem
Keelyn


Warum bin ich vergänglich, o Zeus? so fragte die Schönheit.
Macht ich doch, sagte da Gott, nur das Vergängliche schön.

Und die Liebe, die Blumen, der Tau und die Jugend vernahmen's,
Alle gingen sie weg, weinend, von Iupiters Thron.

(Goethe)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seite: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ]
Antwort posten    

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0