Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - Druckansicht von Forum 66 mit den Threads Vampir-Club Forum

https://www.vampir-club.de/forum//viewtopic.php?forum=66&tid=6386&SID=#top

[-->] Aufdringliche Geistwesen, Aberglaube oder Wahrheit


Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

298 Beiträge
Seit: 28.12.2009

gepostet am 15/01/2010 12:48:24 Uhr (40 Antworten eingegangen)
Werte Lords und Ladys
Ich möchte hier einmal ein Thema ansprechen das mich sehr interessiert, grade weil es so schwer ist Warheit und Lüge auseinander zu halten.

Über aufdringliche Geistwesen hört man ja ziemlich viel, Z.B:
Das man einen Spiegel nicht gegenüber eines Fensters aufhängen sollte weil man sie sonst regelrecht zu sich einläd.

Oder diese schöne geschichte wo es an der Tür klopft, aber niemand davor steht. sollte man sie öffnen so hat man sich mit etwas Pech angeblich auch schon einen unangemeldeten Besucher ins Haus gelassen.
:lach:

Mich würde mal interessieren was ihr von solchen Erzählungen haltet. Ist es für euch nur purer Aberglaube oder steckt vieleicht doch ein Körnchen Wahrheit in solchen Geschichten?

Ich freue mich schon sehr auf eure Antworten

Mit Grüßen
Seelenblut

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire

   
 

Lord_Aim
User

71 Beiträge
Seit: 29.11.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 12:58:42
Werte Lady Seelenblut,

Wenn man sich ungebetene Besucher vom Hals halten möchte so empfehle ich Bannzauber an allen Eingängen zu eurer Wohnung.
Diese Wesen lassen sich von Türen nicht aufhalten, und Spiegel locken sie auch nicht an. Viel mehr sind sie so etwas wie energetische Parasiten die dafür sorgen das ihr euch müde fühlt oder der gleichen. Sie kommen zu einem weil sie etwas wollen.

Hochachtungsvoll,

Lord Aim

Im Herzen schwach
Im Geiste Arm
Nie wirklich wach
nie wirklich warm

   

Cathy
Altmitglied des inneren Kreises

488 Beiträge
Seit: 26.11.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 13:08:28
Seid gegrüsst werte Lady Seelenblut,

Die Geistwesen ruft Ihr selber, es kommt keines an Eure Tür und bittet um Einlass oder fliegt durchs Fenster.
Ihr könnt allein durch blosses Denken sie Euch herholen und es bedarf wieder Euch, wie sie zu Euch stehen.
Nur spielen würd ich nicht...

*verneig*

Cathy

Unsterbliche Wesen können nicht sterben...

   

Nahemi
Neuling

16 Beiträge
Seit: 27.12.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 13:47:43
Werte Lords und Ladies,

ich muss etwas Wiedersprechen, Geistwesen können auch ohne Aufforderung kommen, denn ich gebe zu bedenken, nicht nur man selbst hat hin und wieder ein Anliegen, mit dem man sie quasi ruft sondern auch Geistwesen haben gewisse Anliegen und dann kann man zum Ansprechpartner werden ohne das man es möchte.

Meine Loyalität ist legendär, meine Freundschaft unzerstörbar. Aber beides ist nur schwer zu erlangen

   

Lord_Aim
User

71 Beiträge
Seit: 29.11.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 14:00:17
Werte Ladies, werte Lords,

Dann möchte ich festhalten den der Werte Lord Naheim und die Werte Lady Cathy haben beide nicht unrecht.
Diese Wesen kommen wenn man sie ruft oder aber wenn sie etwas von einem möchten.
Die frage stellt sich nun, gibt es einen effektives vermeiden solcher Begegnungen?

Hochachtungsvoll,

Lord Aim

Im Herzen schwach
Im Geiste Arm
Nie wirklich wach
nie wirklich warm

   

Want_To_Believe
Anwärter des inneren Kreises

183 Beiträge
Seit: 25.02.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 14:33:53
Hallo.

Nicht alle Geistererscheinungen sind wirklich das, was man zunächst denkt.

Das beste Beispiel hierfür ist ein englischer Forscher aus den achtziger Jahren, der immer, wenn er in seinem Büro saß, im Augenwinkel ein Wesen an der Tür vorbeihuschen sah. Und jedes Mal, wenn er aufstand um nachzusehen, war niemand dort.
Später stellte man fest, dass ein defekter Lüfter Infraschall erzeugt hat. Dieser versetzt die Augengalerte in Schwingung und erzeugt somit eine "Erscheinung".

Ich möchte nicht behaupten, dass es keine Geister gäbe. Ich selbst habe immer mal wieder Begegnungen mit ihnen. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass man nicht alles glauben sollte und sich zunächst vergewissern sollte, bevor man glaubt einen Geist im Haus zu haben.


Mit Grüßen,
WtB.

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

-George Bernard Shaw

   

Flammenkind
Neuling

6 Beiträge
Seit: 15.01.2010

gepostet am Uhr 15/01/2010 17:34:43
Werte Lady Seelenblut,

ich denke, dass ein Stückchen Wahrheit immer irgendwo schlummert...allerdings finde ich manche Geschichten weit hergeholt. Es könnte darauf beruhen, dass die eigentliche Wahrheit verdeckt werden soll...daher muss man gut unterscheiden können, was sich davon wirklich zugetragen hat.

Ich bin auch der Meinung, dass diese Wesen von alleine zu Euch kommen können...was man dagegen tun kann? Nun ja...man muss es wohl selbst heraus finden...wobei ein Bannzauber bestimmt von Nützen wäre. :wandhau:

Es grüßt
Lady Flammenkind

   

Lord_Aim
User

71 Beiträge
Seit: 29.11.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 17:46:48
Werter Lord Flammenkind,

Ein Bannzauber ist für eine Sache definitiv nützlich, da er quasie perventiv dafür sorgt das solche Wesen erst gar nicht die Wohnung betreten.

Werter Lord WtB,

Ich finde hier stellt sich die selbe Frage, meiner Meinung nach, wie bei dem Vampir, wo ist der Unterschied zwischen Wahrheit und Fiktion, wo die Grenze zwischen Einbildung und Realität?

Hochachtungsvoll,

Lord Aim

Im Herzen schwach
Im Geiste Arm
Nie wirklich wach
nie wirklich warm

   

Flammenkind
Neuling

6 Beiträge
Seit: 15.01.2010

gepostet am Uhr 15/01/2010 18:08:00
Werter Lord Aim,

ich muss Euch darauf hinweisen, dass ich eine Lady bin...


Hochachtungsvoll

Lady Flammenkind

Es grüßt
Lady Flammenkind

   

Lord_Aim
User

71 Beiträge
Seit: 29.11.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 18:39:48
Entschuldigt bittte werte Lady,

Aber das war nicht ersichtlich.

Hochachtungsvoll,

Lord Aim

Im Herzen schwach
Im Geiste Arm
Nie wirklich wach
nie wirklich warm

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 19:51:38
Liebe Lady Flammenkind, liebe Gemeinde:

Vorweg: Wenn sich Euch eine Erfahrung, - gleich welche -
einmal "aufdrängt",- ist sie definitiv "real", - wenn auch nicht
unbedingt für andere Wahrnehmende. -

Der gefährlichste "Aberglaube" liegt in der Vorstellung begraben,
man könne "die Realität einer Wahrnehmung an Ihrer Übertrag-
barkeit messen", - das ist völlig absurd ...

Nur die wenigsten Wahrnehmungen können "auf Andere übertragen"
und folglich "von Anderen erlebt werden", - und das uns allen
leider mitgegebene "Bestreben, eine für alle einsichtige Realität
zu zimmern", - kann es nun einmal nicht spielen, - "weil niemals
geklärt sein kann, von wo ein Gedanke bezogen wird" ...

Das sind alles nur Übereinstimmungen. -
Die "Grenze zwischen Realität und Fiktion" ist immer nur eine
Übereinstimmung / eine Abmachung, - und natürlich hat die
Übereinstimmung einer Millionenschaft mehr Manifestationskraft
als die einer Kleingruppe ...

Lord Aim hat völlig recht, dass ein Bannzauber ein verlässliches
Werkzeug ist, - indes halte Ich das schon für eine recht manifeste Reaktionsmöglichkeit, die meisten atmosphärischen
Störefriede verschwinden schon bei einer simplen Salbei bzw.
Weihrauchräucherung, - denn ein Bannzauber kann, - so nebenbei, - auch alles mögliche Wünschenswerte bannen ...

Aber natürlich ist es von Vorteil, derartiges anwenden zu
können. -

Grundsätzlich sind Wir es, die "die Fähigkeit besitzen, allem
Möglichen zu begegnen", - solange Ich mir der Qualität einer
Begegnung nicht gewiss bin, banne Ich sie nicht. -

Grundsätzlich ist es eine Frage "meiner Kraftpräsenz im Raum",
- wie es mir begegnet, - was immer es auch will, - "wie" es mir
das klar macht, - ist eine Frage meiner persönlichen Kraft.-

"Bannen" bedeutet "flüchten", - Ich möchte eher lernen den
Begegnungen gewachsen zu sein, als gute Gründe zu finden,
Ihrer zu fliehen ...

- meint Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Flammenkind
Neuling

6 Beiträge
Seit: 15.01.2010

gepostet am Uhr 15/01/2010 20:46:18
Werter Lord Aim,

ich habe es jetzt ersichtlich gemacht... ;)

Werter Lord Atlan,

bedeutet Bannen in Euren Augen wirklich flüchten? Könnte man es nicht auch als Zeitgewinn ansehen?
Zeit gewinnen um erstmal Erkenntnis darüber zu gelangen...wenn Ihr erst die Qualität heraus finden wollt, könnten dadurch eventuell schlimme Folgen entstehen...oder sehe ich es zu beengt?

Genau wie Störenfriede bei einem einfachen Bann verschwinden können...können die weitaus stärkeren Wesen nur kurzfristig aufgehalten werden...gibt es da kein Mittendrin?

Es grüßt
Lady Flammenkind

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 15/01/2010 21:33:44
Werte Lady Flammenkind:

Nun, - solange ich nicht banne, - begegne Ich
und begreife, womit Ich es zu tun habe, - ohne diese
Erfahrung werde Ich es niemals wissen, Ich werde folglich
"niemals wissen, was Ich banne". -

Wenn einmal gebannt ist, - und der Bann wirkt, - ist die
Erfahrung vorbei, Ich habe zwar erfolgreich gebannt, aber
"was bannte Ich eigentlich ?"

Ihr seht es nicht beengt, Ihr seht es vorsichtig und das ist
auch ganz sicher angebracht, natürlich sollt Ihr Euch keinen
Erfahrungen aussetzen, denen Ihr Euch nicht gewachsen fühlt ...

Aber "ob Ihr es seid",- wisst Ihr erst nach der Begegnung,
- gesetzt dem Fall, Ihr bannt sie nicht für alle Fälle ...

Zeit gewinnen ?
Mglw. wenn Ihr denkt, dass Ihr Zeit braucht, stabiler zu
werden, - doch die Erfahrung zeigt, dass die Idee der eigenen
Stabilität erst in der Erfahrung / der Begegnung überprüft
werde kann. -

- meint Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

298 Beiträge
Seit: 28.12.2009

gepostet am Uhr 16/01/2010 12:46:20
Seid Gegrüßt
Erstmal möchte ich mich bei euch bedanken für die vielen Antworten, und wenn ich ganz ehrlich bin muss ich Lord Atlan rechtgeben. Ich schütze mich schon länger mit Bannen und weiß doch nicht genau was ich da gebannt habe. Vieleicht wäre es jetzt einmal an der zeit es ohne zu versuchen...

Um noch einmal zu meinem eigendlichen Anligen zurück zu kommen, muss ich zugeben das ich solche Geschichten auch nie sonderlich ernst genommen habe.
Dennoch kann ich mir gut vorstellen warum manche Menschen an so etwas glauben, oder glauben wollen.
Es liegt ja nun einmal in der Natur des Menschen sich vor allem zu fürchten was sie nicht verstehen oder mit ihrem verstand begreifen können.
Meine meinung zur enstehung dieser zum Teil wirklich albernen Geschichten ist die, das man wohl so versucht hat einen festen Rahmen zu schaffen, eine art Gesetz das gewerleisten sollte das einem nichts passiert solange man dieses oder jenes vermeidet oder beachtet.
Was denkt ihr darüber?
Mit Grüßen
Seelenblut

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire

   

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

411 Beiträge
Seit: 28.11.2008

gepostet am Uhr 16/01/2010 15:26:43
Guten Morgen...

Ich denke schon, dass einem kaum etwas passieren wird wenn man sich nicht mit der Materie beschaeftigt...
Wenn Geister, oder aehnliches, zu einem kommen, wollen sie im normal Fall nichts boeses und daher kann es nicht schlimm sein, wenn man es einfach ignoriert.
Außer in Filmen, gibt es keine Faelle, bei denen ganz normale Menschen (eben diese, de sich nie mit uebernatuerlichen Dingen beschaeftigt haben) von Geistern oder was auch immer angefallen worden waeren.

Herzlichst die Sucht

-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 16/01/2010 20:28:25
Liebe Gemeinde:

Lady Sucht, - Ihr denkt, "Ihr seid geschützt, wenn Ihr Euch der
Materie nicht nähert", - und das ist auch sehr verständlich, denn
genau in diesem Sinne geht Europa mit seinen Phänomenen um", nur: Gerade darum begreift Europa sie ja auch nicht ...

Genauer: Wir können den Begriff "Geist" als "nichtstoffliche
Lebensform" beschreiben, sprich: "Es lebt, hat aber keinen
festen Körper". -

"Früher" nahm man an, "diese Lebensformen wären ausser uns",
- darum "bannte man sie mit äusseren Riten",
"heute" nimmt man an, "diese Lebensformen sind in uns",
- seitdem haben wir plötzlich "Heere von Geisteskranken"...

Fakt ist und bleibt: "Ausserkörperliche Wesen bevölkern diese
Welt", - die Erfahrung zeigt, "äusserliche Riten sind erfolgreich",
- nur lebt EUROPA (das kann man nicht oft genug betonen),
- derzeit im Glauben, "man könne das Ausserkörperliche Innen
besiegen", - also darf man nicht zaubern und muss sich für
verrückt erklären lassen ...

Ich möchte das auch gar nicht gross kritisieren, es ist eben das,
"was Europa gerade erlernt", - und es wird auch sehr viel sehr
Wertvolles erkannt ...

Es ist deshalb so wichtig, weil "die Manifestations / Gestaltungs-
kraft einer Gruppe von deren Grösse abhängt"...
In Südamerika z.B. ist das nicht so, - darum sind sie "so arm in
europäischen Augen"...

Wenn die Kontinente, - wie es scheint, - einander noch näher
kommen, wird es zu den ersten wirklichen Erkenntnissen kommen, - es ist nämlich mehr als unwahrscheinlich, dass sich
eine christliche Ideologie, - so stramm sie auch gewoben sein mag, - im Realkontakt mit gelebter Voodoo-Praxis auch nur im
Entferntesten wird halten können, zumal die christliche Symbolik
bis hin zu den Heiligen bereits im Voodoo assimiliert wird ...

Und das sind wieviel mehr Manifestationsgehirne im Vergleich zu
Europa ?

Und das wird auch "das Ende der Geisteskrankheiten" bedeuten,
und Ich hoffe sehr auch der Pharmazie, - man wird, - wie seit
Anfang an, mit Gaias Pflanzen und dem nötigen Zauber seine
Probeme lösen, - wie es sich für ein Paradies gehört. -

Nur dann wird es keinen "Zweifel" mehr geben, - den haben wir ja dann aufgearbeitet..., - aber dort sind wir nicht, - noch, -
Heute, - sind wir "in Zwei geteilt", - "Un-Eines", - und darum
fragend ...

Zurück zum Geistwesen:

Laut "okkulter Lehre", - und darunter verstehe Ich
"die gesammelten Erkenntnisse unserer Ahnen bis Heute über
den Umgang der Kräfte in und um uns", - ist "das Geistwesen"
die "Grundlage des Stoffwesens", - sprich:

Zuerst "ein Lebensfunke", - nimmt nach und nach Geistform
an, - und zieht dann Materiepartikelchen an sich", - bereits der
Lebensfunke ist bewusst...

Da die okkulte Lehre, - auch in heutiger Fassung, - sehr im
Vergleich zu´r akademischen Welt, - die Möglichkeit besitzt,
den Umgang mit jedweder magischen Praxis zu erlernen, - und
also auch Geister wirkungsvoll handzuhaben versteht, - wiewohl
der moderne Magus mit den Wesen spricht, und nicht gegen sie
in den Krieg zieht, - (zumindest sehe Ich das so), - wird sie uns
alle in gar nicht so fernen Zukunft einen. -

Ich muss hier so weit ausholen, weil uns davor noch etwas in´s
aus steht, - nämlich ein "MINDCRASH" ungeahnten Ausmasses...
Wenn die anderen Kontinente hier "spirituell in Massen andocken",
- werden sie es an sehr vielen verschiedenen Punkten tun ...
Die "Lichtwelt" ist vorbereitet, - Ich komme von dort, - die sind
wirklich fit und stabil, - bei den Schatten bin Ich mir nicht so sicher..

Auf jeden Fall ist es Zeit, dass es publik wird, denn "akademische
Erkenntnisse" werden, wenn Ich mich nicht sehr täusche, bald
nur noch Untergrundbewegungen sein, - ja, - so sagen es mir
die Geister ...

Schönen Flug trotz allem,

- Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

411 Beiträge
Seit: 28.11.2008

gepostet am Uhr 17/01/2010 18:18:34
Geschrieben von Atlan am 16.01.2010 20:28 Uhr:

Lady Sucht, - Ihr denkt, "Ihr seid geschützt, wenn Ihr Euch der
Materie nicht nähert",


Nein... "Ich" bin nicht geschuetzt. Das bezog sich auf die Allgemeinheit... Wobei Ihr natuerlich recht habt, das man dadurch nicht mehr oder weniger "geschuetzt" ist...
Es ging mir nur darum, dass viele "schlechte" Dinge passieren wenn man sie heraufbeschwoert.
Wenn man zum Beispiel nun einmal einen Daemon beschworen hatte, dann ist es warscheinlicher oefter von anderen Daemonen besucht zu werden.
Zumindest zeigt das meine Erfahrung...

Herzlichst die Sucht

-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 17/01/2010 20:36:08
Liebe Lady Sucht:

Insofern gebe Ich Euch nahezu recht, - doch würde Ich es
umfassender deuten: "Wenn man Wesen rufen kann, merken die
es, und melden sich leichter", - das merkt man sicher am direktesten bei der Gruppe, die man bereits gerufen hat, - man ist
jedoch nicht auf sie begrenzt...

Der Grund, warum Eure Aussage so eine Lawine losgetreten hat,
ist der, dass die Idee "glaube nicht an Geister bzw. Magie, dann
bist Du davor geschützt", - in unglaublicher Form verbreitet ist,
- ja, sogar von Psychologen angeraten wird...

Mir schaudert vor solcher Praxis, - wie wenn einem je ein Glaube
geholfen hätte, eine Erfahrung zu bestehen ...

LG, - Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Damon22
Mitglied des inneren Kreises

223 Beiträge
Seit: 07.08.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 10:41:36
Seit gegrüßt
ich muss sagen ich finde die geschichten immer sehr interesannt!!!! ich glaube nicht án die ganzen geschichten dennoch gibt es vile solcher geschichten die der Wahrheit entspringen!!! nun wird es kiefflich welche sind die die erfunden sind und welche die die einen hintergrund haben?? aber gerade das ist doch dass spanende daran oder was meint ihr??

Gruß Damon22 :rose:

"Riskiert was, wohl wissend das Ihr stets dem Spiel der Gegensätze ausgeliefert seit"

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 11:14:38
Werter Damon 22:

Da habt Ihr ganz recht, - es verbleibt die Frage, "wollen wir
wissen, womit wir es zu tun haben, oder lassen wir es bleiben,
um die Spannung nicht zu mindern ?"
Mglw. ist das Dahinterliegende noch spannender ...

- meint Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Damon22
Mitglied des inneren Kreises

223 Beiträge
Seit: 07.08.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 13:24:33
Werter Atlan,
Schön zu hören das ihr meiner meinung seit;-)
nun ich muss auch noch sagen mir gefällt es auch sehr nach der Wahrheit zu suchen das Dedektiv soielen ist noch ein aspeck wesswegen ich gerne hinter die sachen schaue !!! auserdem machen sich nicht viele leute die mühe hinter die schatten zu sehen den man könnte ja etwas sehen das einem nicht gefällt!! nun jetzt bin ich vom thema abgekommen .
Aber ich hoffe ihr wisst was ich meine!

Gruß Damon22 :rose:

"Riskiert was, wohl wissend das Ihr stets dem Spiel der Gegensätze ausgeliefert seit"

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 14:28:43
Werter Damon22:

Ich verstehe, was Ihr meint, und Ich begrüsse Euren Mut. -
Nun, "die Schatten" sind das einzig Verborgene in dieser Zeit,
- was gälte es zu Ergründen, wenn nicht jene ?

Aber natürlich hat "das Verborgene" vermutlich gute Gründe dafür,
dass es "verborgen ist", - es könnte passieren, dass man nicht
allerorts willkommen scheint. -

- meint Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Cathy
Altmitglied des inneren Kreises

488 Beiträge
Seit: 26.11.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 15:18:34
Dem stimme ich zu, ...
...nur ist das wieder nicht die Angst, die in uns wächst sich dem zu stellen?
Warum haben wir davor Angst?
Zusehen das in jedem von uns ein Schatten oder vergleichbares ist?

*fragt*

Cathy

Unsterbliche Wesen können nicht sterben...

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 16:17:46
Ich denke, wir haben Angst, weil wir "nicht absehen können,was es
sein könnte", - es ist uns "vollständig unbekannt", - wir wissen nicht, zu welchen Reaktiones es uns nötigt, wissen nicht, wie wir
Ihm begegnen sollen, - und der Kontakt mit diesem Unbekannten
nennen wir "Angst", = "die Bezeichnung für den Zustand einer
Kontaktaufnahme mit dem Unbekannten". -

Doch immerhin sind wir die, die es wissen wollen, und nicht die,
die stolz darauf sind, es nie zu erfahren ... (grins)

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Cathy
Altmitglied des inneren Kreises

488 Beiträge
Seit: 26.11.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 16:38:47
Ja danke, es stimmt...

nun erlernen wir uns vor der Angst nicht zu ängstigen und wir sind frei...?

*lächelnd*

Cathy

Unsterbliche Wesen können nicht sterben...

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 16:57:09
Zumindest von den Ängsten, die wir kennen ...

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Cathy
Altmitglied des inneren Kreises

488 Beiträge
Seit: 26.11.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 17:10:54
...ja sicher das ist der Anfang, darf aber nicht beendet werden, da ein stoppen auch wieder ein Rücklauf bedeutet...

*meint*

Cathy

Unsterbliche Wesen können nicht sterben...

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 17:47:27
Eine Welt, deren Grenzen niemals feststehen, weil "jede Grenze nur solange Grenze beibt,
wie wir an Ihr festhalten" ...

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Damon22
Mitglied des inneren Kreises

223 Beiträge
Seit: 07.08.2009

gepostet am Uhr 18/01/2010 18:20:15
Seit gegrüßt werter Atlan,

Es freut mich das ihr mich verstanden habt:-)
Nun ich muss sagen natürlich hatt jeder in sich eine grundangst !!! doch ich finde im laufe seines lebens sollte man sich ihr stellen!!! ich bin davon überzeugt das wir uns alle mal ihrgendwan im leben direckt ins antlitz sehen müssen, den sonst werden wir stehen bleiben , wir werden einen wichtigen schriet den wir alle machen müssen ebend nicht machen!!!
Was bei uns aber gut ist ist das wir da wir mehr oder weniger im reich der schatten heimisch sind , wissen wir vielleicht besser über die gefielde bescheid die uns erwarten können!!!
meint ihr nicht das es nicht ausbleibt seinen schatten gegüber zu tretten?

Gruß Damon22 :rose: :kerze:

"Riskiert was, wohl wissend das Ihr stets dem Spiel der Gegensätze ausgeliefert seit"

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 19/01/2010 00:28:34
Werter Damon22:

Keine mögliche Begegnung bleibt aus ...

LG, - Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Seelenblut
Mitglied des inneren Kreises

298 Beiträge
Seit: 28.12.2009

gepostet am Uhr 23/01/2010 14:23:32
Seid gegrüßt werte Gemeinde
Ich muss sagen dieser Tread hat eine interessante Richtung angenommen.
Ich selbst bin grade dabei mich meinen Schatten und verborgenen Ängsten zu stellen.
Was mich interessieren würde ist:
Glaubt ihr das es wirklich immer gut ist sich allem zu stellen?
Denkt ihr nicht das manche Wesen auch daran zerbrechen Könnten?

*fragt*
Seelenblut

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire

   

Atlan
Mitglied des inneren Kreises

266 Beiträge
Seit: 13.12.2009

gepostet am Uhr 23/01/2010 20:44:32
Liebe Lady Seelenblut:

Ob Ich zerbreche, erfahre Ich erst in der Konfrontation,
- bisher zerbrach nur meine Angst, aber Ich kann nicht für
Andere sprechen ...

- Atlan. -

. - Was ich erfahre, wird Wirklichkeit. -

   

Damon22
Mitglied des inneren Kreises

223 Beiträge
Seit: 07.08.2009

gepostet am Uhr 25/01/2010 10:37:52
Seit gegrüßt

nun ich glaube wir werden unseren schatten erst entgegen tretten wen wir dazu in der lage sind , ich glaube sonst wird die konfrontation ausbleiben!! schlieslich werden einiege sich ihren schatten erst in einem hohen alter stelen müssen , andere wiederrum sind schon im jungen alter in der lage sich seinen schatten zu stellen!!
Einfach aus gedrück ich glaube nicht das man daran zerbricht man wird er daran zerbrechen wen man vor ihnen steht und wieder flieht, den ich glaueb es gibt für alles was unsere psyche betrieft einen grund, der sich in unserem unterbewusstsein befinden mag aber er ist da!!

Lieben gruß damon22 :rose: :kerze:

"Riskiert was, wohl wissend das Ihr stets dem Spiel der Gegensätze ausgeliefert seit"

   

Cathy
Altmitglied des inneren Kreises

488 Beiträge
Seit: 26.11.2009

gepostet am Uhr 25/01/2010 12:05:17
Seid gegrüsst,...

Das Selbst ensteht in dem Augenblick, in dem es fähig ist, sich selbst zu reflektieren!

Hochachtungsvoll

cathy

Unsterbliche Wesen können nicht sterben...

   

Damon22
Mitglied des inneren Kreises

223 Beiträge
Seit: 07.08.2009

gepostet am Uhr 25/01/2010 13:20:23
_______Das sind Wahre Worte____________werte Cathy :rose: :kerze:

"Riskiert was, wohl wissend das Ihr stets dem Spiel der Gegensätze ausgeliefert seit"

   

Sucht
Altmitglied des inneren Kreises

411 Beiträge
Seit: 28.11.2008

gepostet am Uhr 25/01/2010 15:52:07
Geschrieben von Seelenblut am 23.01.2010 14:23 Uhr:

Glaubt ihr das es wirklich immer gut ist sich allem zu stellen?
Denkt ihr nicht das manche Wesen auch daran zerbrechen Könnten?


Was mich nicht umbringt, macht mich staerker...
Sicher koennen Wesen daran zerbrechen, und es gibt ja auch genug Beweise dafuer... Menschen deren Geist einfach voellig erloschen scheint.
Aber man muss fuer sich selbst entscheiden ob man die Kraft hat, sich seiner Angst zu stellen oder nicht.
Ich denke aber auch, dass es viele Wesen gibt, die sich schlichtweg unterschaetzen und sich nie ihren Aengsten stellen... Wobei diese Wesen wohl erstmal Vertrauen in sich selbst gewinnen sollten.


Herzlichst die Sucht

-----------------------------------

Rather be dead than alive by your design

-----------------------------------

   

Adamon
Altmeister

441 Beiträge
Seit: 16.04.2010

gepostet am Uhr 05/10/2015 23:56:47
Werte Lady Sucht:

Es bleibt Uns nur, es darauf ankommen zu lassen,
- in der Tat, es kann Uns passieren, das Wir Uns
nach einem Zerbrechen einmal nicht mehr zusammenfügen
und nur noch als Erinnerung dessen, was Wir einmal waren
durch die Köpfe derer spuken, die Uns einstmals kannten...

Doch früher oder später wird Uns dies ohnehin beschieden sein,
- bis zu diesem Tage jedoch lasst Uns diese Welt gestalten...


Gesegnetes Sein, - Adamon. -


:kerze:

"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)

   

Gast
gepostet am Uhr 01/02/2017 20:56:42
hallo,

das mit dem spiegel und dem fenster wusste ich noch gar nicht.
an meiner wohnungstür hat es auch schon ein paar mal geklopft, ohne dass jemand dahinter stand. auch muss ich zugeben, dass es in meiner wohnung spukt, es aber kein böser spuk ist. habe mich mittlerweile dran gewohnt und hadere nicht damit.

   

Darlla
Vorstandsmitglied

1410 Beiträge
Seit: 14.10.2008

gepostet am Uhr 16/02/2017 19:21:28
Werte Lady Primavera,

Ihr schreibt in Eurer Wohnung spukt es, aber eher keinem bösen Naturell, wessen könnt Ihr so sicher sein, das es keinem bösen Naturell entspringt ?

Inwieweit äußern sich die Spukzustände in Eurer Wohnung ?

Seid bedacht.

Herzlichst
Darla

Wenn die Nacht einfällt, bedeckt sie die Welt
mit undurchdringlicher Dunkelheit.
Kälte steigt vom Boden auf und verpestet die Luft.
Plötzlich...hat das eine neue Bedeutung.

   

Gast
gepostet am Uhr 17/02/2017 22:37:42
werte lady darlla,

mein "geist" hat vor ein paar monaten immer wieder die lichter nachts eingeschaltet, dich ich zuerst ausgeschaltet habe, der fernseher ging auch von allein wieder an, klopfen an der wohnungstür, hören von stimmen (einer), er fingerte in meinen leeren weinflaschen rum und er versuchte in einem traum mit mir kontakt aufzunehmen, einmal auch in einem halbwachzustand.
ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht böse ist, da ich viel über geister und dämonen gelesen habe und deshalb weiss, wie es ist, wenn entitäten böse sind, dann geht es nämlich richtig ab,wie z.b. sachen fliegen in der gegend rum, man fühlt sich bedroht, wird krank, depressiv, wird angefasst, gewürgt, hört kratzen an den wänden, es ist eiskalt obwohl die heizung auf höchststufe eingestellt ist und vieles mehr.
mein "geist" hat zwar eine sehr gruslige stimme, und als er mich in einem traum getroffen hat, fühlte ich extreme angst, aber er macht nix schlimmes und ich fühl mich auch nicht bedroht.
nächsten monat gehe ich zu einer schamanin, die für mich herausfinden soll, wer er ist und warum er an mich gebunden ist. ich bin auch noch in einem anderen forum unterwegs (kein vampirforum), und da habe ich auch jemanden, der sich wohl mit magie auskennt,beauftragt, herauszufinden, wer er ist und warum er an mich gebunden ist.

[ Nachricht wurde von primavera am 17.02.2017 um 22:38h bearbeitet ]

   

Leliana
User

35 Beiträge
Seit: 30.01.2017

gepostet am Uhr 18/02/2017 17:57:29
@ primavera,

bemerkst Du, wenn dein Geist in den Raum eintritt?
Gibt es einen leisen Knall auf dem Boden - eine elektronische Ladung?
Spürst Du einen Luftzug?

Oder ist dein Geist permanent im Raum?


Hast Du versucht Kontakt aufzunehmen? Ihn zu sehen?
Fragt
Leliana

   


Bereitgestellt am 08.04.2020 00:26

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0